Microsoft wegen Rassismus verklagt

Publisher 98 verlinkt "Affe" mit Foto von Schwarzen

Der schwarze Arbeiter John Elijah hat Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) wegen
Rassismus verklagt. In der DTP-Software „Publisher 98“ sei ein Bild, auf dem
ein farbiges Paar zu sehen ist, mit dem Wort „Affe“ verlinkt. Wenn man in der
Clip-Art-Suchmaschine des Programms „Affe“ eingibt, bekommt man eine Auswahl
angezeigt, bei der auch das besagte Bild vorgeschlagen wird.

Die Klage reichte Elijah beim Gericht in San Diego ein. Er verlangt von
Microsoft 75.000 Dollar Schadensersatz. Der Anwalt des Klägers, Harvey Levine,
will zusätzlich eine Sammelklage im Namen der vier Millionen Käufer des
Programms einreichen.

Microsoft weiß seit Mai von dem Problem. Die Firma habe ihre Kunden darüber
informiert und auf Anfrage einen Patch angeboten. In dem Programm „Publisher
2000“ sei der Link nicht mehr enthalten. Es habe sich nicht um Absicht, sondern
um ein Versehen gehandelt, versichert das Unternehmen.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft wegen Rassismus verklagt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *