Compaq bietet Internet-Service

Zunächst nur in den USA

Neben verschiedenen neuen, speziell für die Internet-Nutzung ausgelegten „Presario“-PC-Modellen präsentierte Compaq Computer (Börse Frankfurt: CPQ) sich gestern selbst als Internet Service Provider. „Compaq.net“ soll Käufer von Compaq-Rechnern mit einem Internet-Zugang versorgen.

„Wenn Kunden Probleme haben, ist es sicherlich angenehm, mit einem einzigen Telefonanruf Fragen sowohl zur Hardware als auch zur Internet-Anbindung geklärt zu bekommen – besonders, wenn es sich um Neukunden handelt“, schilderte der Chef der Abteilung US Consumer Sales and Marketing, Ray Robidoux die Beweggründe für den neuen Service.

Vor Compaq haben sich bereits die Konkurrenten Dell Computer, IBM (Börse Frankfurt: IBM), Micron Computer und Gateway zu diesem Schritt entschlossen.

Zunächst bietet Compaq.net seinen Service nur in den USA, Kanada, Puerto Rico und auf den Jungfraueninseln an. Da das Unternehmen dazu das MCI-Worldcom-Netz von UUNet einsetzt, ist es wahrscheinlich, daß der Dienst demnächst auch in Europa angeboten wird. Gegenwärtig besteht nach Auskunft von UUNet Deutschland und Compaq Deutschland aber keine derartige Vereinbarung.

Kontakt: Compaq, Tel.: 089/99330

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq bietet Internet-Service

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *