Cisco und Motorola kaufen Teil der Bosch Telecom

Telekomtochter der Bosch GmbH setzt auf LDMS

Netzwerker Cisco und Motorola haben den Breitbandbereich der in den USA tätigen Bosch Telecom gekauft. Das bestätigten Sprecher des Mutterkonzerns Robert Bosch GmbH gegenüber dem ZDNet.

Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, soll die Kaufsumme um die 150 Millionen Dollar betragen. Der Breitbandbereich, der sich vorrangig mit der neuen Breitbandtechnik LDMS (Local Multipoint-Distribution Services) beschäftigt, soll in Spectrapoint Wireless, ein Joint-venture von Motorola und Cisco, eingegliedert werden. Dieses bietet bereits seit längerem Dienstleistungen und Produkte der Bosch Telecom an.

Zukünftig soll Spectrapoint verstärkt auf LDMS setzen, in die derzeit auch Sprint, AT&T und Nextlink kräftig investieren wollen, so das Börsenblatt.

Kontakt: Robert Bosch GmbH, Tel.: 0711/8110

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco und Motorola kaufen Teil der Bosch Telecom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *