HP legt kräftig zu

Starker Gewinnanstieg

Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) gab für das am 30. April beendete zweite Quartal des Geschäftsjahres 1998/99 eine kräftige Ergebnissteigerung bekannt. Grund dafür sei in erster Linie das Geschäft mit PCs und Peripheriegeräten.

Der Profit habe sich gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 34 Prozent auf 918 Millionen Dollar erhöht. Der Umsatz legte um drei Prozent auf 12,4 Milliarden Dollar zu.

Besonders gut gelaufen ist das Geschäft in Europa: Hier konnte der Konzern einen Umsatzzuwachs von acht Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar verbuchen.

HP hat erst vor kurzem eine Aufspaltung des Konzerns in ein Computer-Unternehmen einerseits und in eine Meßgeräte-, Halbleiter- und Chemieanalyse-Firma andererseits beschlossen.

Kontakt: Hewlett-Packard, Tel.: 07031/140

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP legt kräftig zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *