IBM bringt 36-GByte-Festplatte

Außerdem: Superschnelle 18-GByte-HD

IBM (Börse Frankfurt: IBM) hat eine 36 GByte fassende Festplatte, die Ultrastar 36ZX, angekündigt. Gleichzeitig versprach Big Blue die bisher „schnellste“ Hard Disc: Die 18LZX habe eine Zugriffszeit von 4,9 Millisekunden – nach IBM-Angaben eine bislang unerreichte Geschwindigkeit. Beide Platten sollen in Grafik-Workstations und Supercomputern zum Einsatz kommen.

Die Platten verfügen über einen Speicher-„Buffer“ von bis zu acht MByte. Sie werden nach IBM-Angaben bereits im kommenden Monat in Rechnern unter anderem von Dell auf den Markt kommen. Einzeln kostet die 36ZX 1950 Dollar, die 18LZX 1325 Dollar.

Kontakt: IBM, Tel.: 0711/7850

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt 36-GByte-Festplatte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *