USA drohen Israel

"Software-Piraterie hat Handelssanktionen zur Folge"

Die USA, vertreten durch den Sprecher der amerikanischen Botschaft in Israel, Larry Schwartz, haben dem Staat Israel mit Handelssanktionen gedroht, wenn dieser sich weiterhin „inaktiv“ im Kampf gegen Software-Piraterie verhalte.

Schon Ende des Jahres sollen Wirtschaftssanktionen in die Wege geleitet werden, wenn nichts gegen raubkopierte Software und CDs unternommen werde. Wörtlich sagte Schwartz: „Israel entwickelt gerade eine Vorliebe für gestohlenes Eigentum. Die USA beginnen zu glauben, daß es Israel nicht ernst damit ist, zu einem ‚Major Player‘ in der High-Tech-Industrie von morgen aufzusteigen.“

In Israel, vor allem in der Gegend um Tel Aviv, haben sich eine ganze Reihe von Softwareunternehmen niedergelassen. Einer der bekanntesten Vertreter der dortigen Branche ist der Internet-Telefonie-Pionier Vocaltec Communications.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA drohen Israel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *