AOL mit neuer „Portal“-Site

Relaunch des deutschen Internet-Auftritts

Bereits seit Montag präsentiert sich die www.aol.de-Adresse neu gestaltet im Netz. Doch erst jetzt hat AOL Deutschland (Börse Frankfurt: AOL) den Relaunch offiziell verkündet. Ziel sei es, aktueller und flexibler auf die Anforderungen der Nutzer eingehen zu können, schreibt AOL in einer Presseerklärung.

„AOL.de wird sich zukünftig zu dem Internet-Portal für alle Online-Nutzer in Deutschland entwickeln“, hofft Uwe Heddendorp, Geschäftsführer von AOL Deutschland. „Von hier aus lassen sich einfach, schnell und effektiv die wesentlichen Inhalte, Angebote und Möglichkeiten des Internet ansteuern und nutzen.“

Zuständig für die Aktualität und die Aufbereitung der Informationen ist ein eigenes Redaktionsteam. Kooperationen mit verschiedenen Partnern wie Lycos, der Comdirect Bank oder der Wochenzeitung „Die Zeit“ sollen das Angebot erweitern und zusätzliches Geld in die Kassen bringen.

AOL.de will gleichzeitig als Suchmaschine, Nachrichtenbörse, Reisebüro, Kommunikationszentrum und Unterhaltungsplattform dienen.

Im Bereich „AOL Net Find“ wartet eine Suchmaschine auf den Nutzer, die auch Sounddateien oder Bilder aufstöbert. Hier kann man Bahn- und Flugverbindungen buchen, Telefonnummern suchen und Telefontarife vergleichen. Im AOL Webcenter finden sich Meldungen und Hintergrundberichte. Im „Treffpunkt“ kann man mit anderen Internet-Nutzern in Kontakt kommen. Außerdem gibt es die Rubriken „Heute“, „AOL Tools“ und „Über AOL“.

Die neue „Portal“-Strategie hatte AOL-Europa-Chef Andreas Schmidt auf der CeBIT verkündet: Der Online-Dienst wolle bis zum Jahr 2002 die Marktführerschaft auch im Geschäft der „Portal“-Sites erreichen, sagte Schmidt im März. Vorbild seien die amerikanischen „Portal“-Sites AOL.com und Compuserve.com.

Kontakt: AOL-Hotline Deutschland, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL mit neuer „Portal“-Site

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *