Auch AT&T will Mediaone

Bietet 58 Milliarden Dollar / Megamerger im TK-Sektor werden alltäglich

Nichts ist sicher – vor allem Fusionen nicht. Nachdem im März Comcast, der viertgrößte Kabelbetreiber der USA, mitgeteilt hatte, er habe den drittgrößten Kabelbetreiber der Staaten, die Mediaone Group, für damals rund 60 Milliarden Dollar in Aktien gekauft, meldet sich nun, einen Monat später, AT&T zu Wort: Der Riesen-Telefonkonzern AT&T will Mediaone für 58 Milliarden Dollar übernehmen.

Laut seiner Berechnung liegt seine Aktien- und Bar-Offerte um 17 Prozent oder 8,6 Milliarden Dollar über dem Comcast-Angebot. AT&T biete den Aktionären von Mediaone konkret 30,85 Dollar pro Aktie in bar plus 0,95 AT&T-Aktien. Comcast wollte Mediaone-Anteilseignern für jedes ihrer Papiere 1,1 Aktien beziehungsweise 80,16 Dollar bezahlen.

Wir erinnern uns: AT&T hat gerade Tele-Communications Inc. (TCI) für 55 Milliarden Dollar und das IBM-Netz für 5 Milliarden Dollar in bar gekauft. Gestern meldete das japanische Blatt „Nihon Keizai Shimbun“, AT&T und die alliierte British Telecom wollten sich mit jeweils 15 Prozent an der Japan Telecom beteiligen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch AT&T will Mediaone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *