Studie belegt Arbeitskräftemangel

Vor allem im Netzwerkbereich

Und hier das Neuste: In der IuK-Branche herrscht Arbeitskräftemangel. Das fand eine Studie „The Internet Economy ­ An Employment Paradox?“ vom Marktforschungsunternehmen IDC im Auftrag von Cisco heraus. Dadurch sei die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit der westeuropäischen Länder stark beeinträchtigt. Besonders schlimm: der akute Mangel an Fachkräften im Netzwerkbereich.

Die Studie ergab, daß bis zum Jahr 2002 mit einem europaweiten Defizit von nahezu 600.000 Fachkräften zu rechnen sei. Im gleichen Zeitraum werden in Deutschland voraussichtlich 188.225 Spezialisten fehlen.

IDC empfiehlt den Industrien und Regierungen in Europa dringend, jetzt Abhilfe zu schaffen. Wenn das Angebot an Netzwerkfachkräften nicht zunimmt, sei mit ernsthaften wirtschaftlichen Folgen zu rechnen.

Kontakt: Cisco Systems, Tel.: 0811/55430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie belegt Arbeitskräftemangel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *