Bundesregierung fördert Multimedia-Branche

Gründerideen ausgezeichnet / Zahl der Unternehmen soll sich bis 2001 verdoppeln

Der parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Siegmar Mosdorf, zeichnete gestern in Bonn die 20 besten Gründerideen der Multimedia-Branche aus. Im Rahmen eines Wettbewerbs waren 363 Beiträge eingereicht worden. Die Preise waren mit jeweils 20.000 Mark dotiert.

Bei dieser Gelegenheit kündigte Mosdorf an, die Bundesregierung wolle Unternehmensgründungen in diesem Sektor verstärkt fördern. Ziel sei es, die Zahl der derzeit geschätzten 1500 Firmen bis zum Jahr 2001 zu verdoppeln. Die Regierung gehe von 260.000 bis 280.000 neuen Arbeitsplätzen aus, die im Multimedia-Sektor bis zum Jahr 2001 geschaffen werden könnten.

Im Sommer dieses Jahres will die Regierung einen neuen „Gründerwettbewerb Multimedia“ ausschreiben. Das Bundeswirtschaftsministerium gibt für die Aktion jährlich zwei Millionen Mark aus.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bundesregierung fördert Multimedia-Branche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *