Nokia offeriert WAP-Server für Firmen

Soll Entwicklung eigener WAP-Infodienste erleichtern

Hannover – Der finnische Nokia-Konzern hat einen WAP-Server vorgestellt, der Firmen oder Software-Entwicklern die Möglichkeit geben soll, Internet- oder Intranet-basierte Informationsdienste an Handy-Nutzer auszustrahlen.

Mit der WAP-Technik (Wireless Application Protocol) lassen sich beispielsweise aktuelle Wirtschaftsinformationen senden, die dann auf dem Display des WAP-fähigen Handys erscheinen. Sowohl Handy-Anbieter als auch Mobilfunk-Netzbetreiber wie Mannesmann Mobilfunk (D2-Netz) und Medienunternehmen wie RTL und SAT.1 haben auf der CeBIT WAP-kompatible Produkte und Informationsdienste angekündigt (ZDNet berichtete).

Nokias WAP-Server ist eine Java-basierende Entwicklungsplattform, die auch Sicherheitsfunktionen wie eine Zugriffskontrolle und eine Firewall umfaßt, mit deren Hilfe sich die angebotenen Dienste einschränken oder personalisieren lassen. Eine grafische Benutzeroberfläche soll dem Administrator die Kontrolle aller Funktionen erleichtern.

Als Zusatzangebot für Nutzer des WAP-Servers stellt Nokia unter www.forum.nokia.com ein Toolkit für die Entwicklung eigener Inhalte bereit.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia offeriert WAP-Server für Firmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *