Erster deutscher Browser zum Download

"Icab" - Nur für Macintosh

Die Braunschweiger Firma Icab hat als erstes deutsches Unternehmen einen Browser selben Namens entwickelt. Das „Internet-Taxi für den Mac“ kann unter der Adresse www.icab.de/download.html heruntergeladen werden.

Die Preview-Version ist zunächst kostenlos, später sollen Nutzer knapp 50 Mark dafür bezahlen müssen. Allerdings hat der Browser ein Verfallsdatum: Die Gratis-Version des „iCab“ verfällt Mitte April 1999. Unter der Download-Adresse sollen aber immer wieder Updates bereitgestellt werden, verspricht das Unternehmen.

Der Chef von Icab, Oliver Joppich, erklärt das Konzept seiner Firma: „Wir wollen in iCab möglichst viele Vorschläge und Anregungen der Anwender verwirklichen. Sobald iCab funktional ausgereift ist, werden wir eine Version zu einem sehr günstigen Preis anbieten, die werbefrei ist und sogar die Ausblendung von Werbebildern unterstützt.“

Das Unternehmen hat kein Telefon.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erster deutscher Browser zum Download

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *