Telekom rechnet für 1999 mit sinkendem Gewinn

"Welt": Dokumente belegen die Zukunftsangst des Unternehmens / Wurden die Papiere lanciert?

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) rechnet für dieses Jahr mit einem sinkenden Gewinn. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“.

Wie die Zeitung schreibt, sei die schlechte Gewinnprognose das Fazit eines streng vertraulichen Vorstandsdokuments, das der Zeitung vorliege. In dem Papier sei von vier möglichen Szenarien die Rede, wobei das wahrscheinlichste das eines Rückgangs des Konzernüberschusses um rund sechs Prozent auf 4,3 Milliarden Mark sei. Der Umsatz werde um drei Prozent auf 72 Milliarden Mark zulegen, die Umsatzrendite von 6,6 auf 6,0 Prozent fallen.

In einem anderen Szenario, das den schlechtestmöglichen Fall beschreibt, gehe der Vorstand von einem Jahresergebnis von lediglich 82 Millionen Mark aus.

Da dieser „worst case“ als Begründung für das außerordentlich schlechte Abschneiden eine „massive Benachteiligung durch die Regulierungsbehörde“ angibt, halten es Beobachter für möglich, daß die Telekom das Papier mit Absicht der Zeitung zugespielt hat. Damit möchte das Unternehmen – so wird spekuliert – Druck auf die Behörde ausüben, damit sie dem Ex-Monopolisten weitere Konzessionen macht.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom rechnet für 1999 mit sinkendem Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *