Linux-gesteuerter MP3-Player fürs Auto

Spielt 35 Stunden Musik nonstop / Betriebssystem Linux

Die englische Firma Empeg (www.empeg.com) hat einen MP3-Player fürs Auto konstruiert, der im März auf den Markt kommen soll. Der Player besteht aus einem Linux-betriebenem Rechner mit 200-MHz-StrongARM-Prozessor von Intel, 8 MByte Arbeitsspeicher und 1 MByte Flash-ROM. Die Festplatte kann bis zu 2,1 GByte Daten speichern, das bedeutet rund 35 Stunden Musik nonstop. Außerdem ist ein Radio enthalten. Steuern läßt sich der Player unter anderem per Fernbedienung.

Musik-CDs können vom PC entweder über die serielle oder die USB-Schnittstelle zum Player übertragen werden. Um Musikpiraterie vorzubeugen, können vom Player keine Daten auf ein anderes Medium übertragen werden. Vom PC aus hat man jedoch volle Kontrolle über die im Player gespeicherten Musikstücke. So kann man sie mit der mitgelieferten Windows-Software ergänzen, löschen oder in verschiedene Kategorien einteilen. Das Programm fertigt auch eine Statistik an, welche Stücke am häufigsten gespielt worden sind, so daß man die Lieder, die man sowieso nie hört, löschen kann.

Der MP3-Player hat gerade die europäischen Sicherheitstests CE/FCC bestanden und geht jetzt in die Produktion, meldet der Hersteller. Das Gerät soll rund 949 Dollar kosten. Es wird in der Reihenfolge der Registrierung über die Web-Site des Unternehmens verkauft.

Umfangreiche Grundlageninformationen zum MP3-Standard liefert ein großes ZDNet-Special.

Kontakt: Empeg, Tel.: 0044/1749670058

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux-gesteuerter MP3-Player fürs Auto

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *