AMD mit Gewinn

Liegt aber unter den Erwartungen der Analysten

Der Prozessor-Produzent AMD teilte für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 1998 einen Gewinn von 22,3 Millionen Dollar oder 15 Cent je Anteilschein bei einem Umsatz von 788,8 Millionen Dollar mit. Das ist das beste Quartalsergebnis seit Jahren, liegt aber dennoch unter den Vorhersagen der Analysten, die mit einem Gewinn von 18 Cent je Papier gerechnet hatten.
Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte das Unternehmen einen Verlust von 12,3 Millionen Dollar oder neun Cent je Aktie bei einem Umsatz von 613,2 Millionen Dollar erzielt.
Für das Gesamtjahr 1998 bedeutet dies einen Verlust von 104 Millionen Dollar oder 72 Cent pro Aktie bei einem Rekordumsatz von 2,54 Milliarden Dollar. 1997 hatte AMD bei einem Umsatz von 2,4 Milliarden Dolar ein Minus von 21,1 Millionen Dollar oder 15 Cent pro Aktie hinnehmen müssen.
Schuld am negativen Ergebnis des vergangenen Jahres seien Produktionsprobleme bei der 350-MHz-Version des K6-2-Prozessors zu Beginn des Jahres gewesen, teilte AMD-Chef Jerry Sanders mit.
Kontakt: AMD, Tel.: 089/45053461

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD mit Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *