Matsushita will 3000 Mitarbeiter entlassen

Kündigungen sollen in den kommenden zwei Jahren erfolgen / Deutschland betroffen?

Matsushita Electric Industrial, weltgrößter Hersteller von Unterhaltungselektronik (Markennamen: Panasonic, Technics), wird in den kommenden zwei Jahren weltweit 3000 Mitarbeiter entlassen. Unternehmenssprecher Terutoshi Mashima bestätigte Berichte japanischer und amerikanischer Agenturen, indem er erklärte, Entlassungen stünden als Diskussionspunkt auf der Tagesordnung einer Vorstandssitzung am kommenden Montag.
Mashima erklärte auf Nachfrage weiter: „Die Umsatzsituation ist ernst, die ökonomische Lage schlimm, die Asienkrise dauert an, und die Preise fallen.“ Ständig müßte man die für 1999 erwarteten Zahlen nach unten korrigieren. Bis März erwarte man einen Umsatz von 434 Millionen Dollar, das ist gerade die Hälfte der Verkäufe im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
In Deutschland beschäftigt der Konzern in mehr als zehn Niederlassungen rund 8100 Angestellte. Hiesige Pressesprecher erklärten auf Anfrage von ZDNet, nichts von möglichen Entlassungen zu wissen.
Kontakt: Matsushita Electronics Europe, Tel.: 0711/3104242

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Matsushita will 3000 Mitarbeiter entlassen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *