Apple: Vorerst kein tragbarer „iMac“

Firma reagiert auf Gerüchte um "Webmate"-Mobilcomputer

Apple Computer (APC) wird vorerst keine tragbare Mobilversion des populären Internet-Heimrechners „iMac“ vorstellen. Das erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.
Mit dem Dementi reagiert Apple auf Gerüchte, wonach die Firma zur Messe Macworld Expo, die in der kommenden Woche in San Francisco stattfindet, den „Webmate“ vorstellen würde. Bei dem Gerät soll es sich um ein Notebook in „iMac“-ähnlichem Design handeln. Ein Consumer-Notebook würde jedoch noch im Frühjahr 1999 vorgestellt, sagte die Sprecherin.
Mit dem „eMate 300“ hatte Apple bis zum Frühjahr 1998 einen kompakten Mobilrechner mit extravagantem Design im Programm. Im Zusammenhang mit der Einstellung des Newton-Betriebssystems und der darauf basierenden „Messagepad“-PDAs wurde jedoch auch der „eMate“ eingestellt.
Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Vorerst kein tragbarer „iMac“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *