Studie: Deutschland ist KI-Vorreiter

von Anja Schmoll-Trautmann

Es besteht weltweit Nachholbedarf bei der Einführung von Künstlicher Intelligenz, wie eine Studie von Salesforce zeigt. Beim KI-Einsatz übertrumpfen deutsche Unternehmen aktuell die US-amerikanische Wirtschaft, die in Digitalisierungsfragen sonst eigentlich die Nase vorne hat. weiter

EU-Datenschutz-Grundverordnung: Vorbereitung kommt nur schleppend voran

von Anja Schmoll-Trautmann

CIOs in Europa nehmen die Einführung der GDPR als verwirrenden und schleppenden Prozess wahr. Mehr als 70 Prozent der Befragten haben zumindest Bedenken, die Vorgaben rechtzeitig zu erfüllen, wie eine Umfrage von NetApp zur EU-Datenschutz-Grundverordnung zeigt. weiter

Fujitsu-Studie: Investitionen in die digitale Transformation machen sich bezahlt

von Anja Schmoll-Trautmann

Eine aktuelle Umfrage von Fujitsu zeigt, dass bereits mehr als ein Drittel aller Initiativen im Zusammenhang mit der digitalen Transformation zu messbaren Verbesserungen geführt hat. Schlüsselfaktoren für den Erfolg sind qualifizierte Mitarbeiter, eine geeignete Führungskultur, effiziente Prozesse sowie die Zusammenarbeit mit Partnern. weiter

Studie: 24,5 Prozent mehr Exploit-basierte Cyberangriffe

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Zahl der Angriffsversuche durch Malware ist einer Studie von Kaspersky Lab zufolge von 2015 auf 2016 um 24,54 Prozent angestiegen. Das Unternehmen zählte allein im vergangenen Jahr 702 Millionen Attacken durch Exploits. weiter

Studie: Nur 5 Prozent der Unternehmen erfüllen die IT-Anforderungen des digitalen Business

von Anja Schmoll-Trautmann

71 Prozent der Unternehmen sind sich einig, dass die Transformation ihrer IT unerlässlich für ihre Wettbewerbsfähigkeit ist. Dennoch ist nur eine ganz kleine Minderheit von gerade einmal 5 Prozent dabei bereits weit fortgeschritten. Zu diesen Ergebnissen kommt eine weltweite Studie von Dell EMC, für die auch deutsche IT-Entscheider befragt wurden. weiter

Studie: Deutsche IT-Entscheider wählen deutsche Cloud-Provider

von Anja Schmoll-Trautmann

Laut einer Studie von Bitdefender verlassen sich deutsche IT-Entscheider bei der Auswahl des Cloud Providers zu 89 Prozent am liebsten auf inländische Anbieter. 54 Prozent der deutschen Befragten misstrauen Anbietern aus den USA. weiter

World Backup Day: deutliche Lücken zwischen Sicherheitsrisiko und Nutzerverhalten

von Anja Schmoll-Trautmann

Dass gerade in Deutschland noch Nachholbedarf in Sachen Backup und Ransomware besteht, zeigt die aktuelle World Backup Day-Umfrage von Acronis. Es gibt deutliche Lücken zwischen Sicherheitsrisiko und Nutzerverhalten. Ransomware und die damit verbundenen Risiken sind vielen Nutzern noch völlig unbekannt. weiter

Deutsche Entwickler klagen über schlechte Bezahlung

von Stefan Beiersmann

Einer Umfrage zufolge sind hierzulande 52 Prozent der Entwickler mit ihrem Gehalt unzufrieden. Tatsächlich verdienen sie je nach Region zwischen 45.000 und 50.000 Euro pro Jahr. In Nordamerika dürfen sich Entwickler über ein durchschnittliches Jahresgehalt von umgerechnet fast 81.000 Euro freuen. weiter

Bitkom: Deutsche Unternehmen kommunizieren zunehmend digital

von Anja Schmoll-Trautmann

Unternehmen setzen verstärkt auf digitale Kommunikation, wie eine aktuelle Bitkom-Umfrage zeigt. Drei von fünf Firmen nutzen das Smartphone für die interne oder externe Kommunikation, jedes fünfte Unternehmen kommuniziert über Soziale Medien. weiter

Cloud-Monitor: 65 Prozent der Unternehmen nutzen bereits Cloud-Computing

von Bernd Kling

Gegenüber dem Vorjahr legt die Nutzung um weitere 11 Prozent zu. Die Private Cloud kommt bei 44 Prozent zum Einsatz, die Public Cloud bei 29 Prozent. Der Datensicherheit vertrauen die befragten Unternehmen auch in der Public Cloud - aber oft fehlt ein umfassendes Sicherheitsmanagement. weiter

Breitbandanschlüsse: Deutschland liegt europaweit nur im Mittelfeld

von Stefan Beiersmann

Mit durchschnittlich 14,6 MBit/s landet Deutschland auf Platz 15. Weltweit reicht es sogar nur für Platz 25. Nur 50 Prozent der deutschen Nutzer sind mit mehr als 10 MBit/s im Internet unterwegs. 11 Prozent stehen sogar weniger als 4 MBit/s zur Verfügung. weiter

Uni Twente: Elektronische Energiemessgeräte mangelhaft

von Stefan Beiersmann

Sie liefern unter Umständen deutlich erhöhte Messwerte. Je nach Art der Stromverbraucher beträgt die Abweichung bis zu 582 Prozent. Elektronische Energiemessgeräte können vor allem den Verbrauch von gedimmten LED-Lampen nicht korrekt erfassen. weiter

US-Reputation Quotient Rating 2017: ​Samsung verliert 42 Plätze

von Anja Schmoll-Trautmann

Samsung landet im QR-Ranking von Poll Harris in diesem Jahr nur noch auf Platz 49. Gründe dafür sind das Galaxy-Note-7-Debakel vom letzten Jahr und die Verwicklung des Firmenchefs in den Bestechungsskandal. Amazon hält sich dagegen unangefochten auf Rang 1. weiter

10 smarte Geräte in jedem deutschen Haushalt

von Martin Schindler

Immer mehr Haushalte verfügen über verbundene und smarte Geräte. Die Angst vor Übergriffen ist groß, nur ein kleiner Teil der Anwender aber sorgt umfassend gegen unautorisierte Zugriffe vor. weiter

Studie: Trolle töten Twitter

von Peter Marwan

Sozialforscher der Universität Mannheim haben eine schon länger vermutete Tatsache empirisch belegt: Bei Twitter aktive Politiker nutzen den Dienst vor allem für Verlautbarungen und meiden Diskussionen. Schuld daran sind der Studie zufolge die viel zu aktiven und aggressiven Trolle. weiter