Studie: Trolle töten Twitter

von Peter Marwan

Sozialforscher der Universität Mannheim haben eine schon länger vermutete Tatsache empirisch belegt: Bei Twitter aktive Politiker nutzen den Dienst vor allem für Verlautbarungen und meiden Diskussionen. Schuld daran sind der Studie zufolge die viel zu aktiven und aggressiven Trolle. weiter

Gartner: Digital Business benötigt digitale Wirtschaftsstrategien

von Stefan Beiersmann

Der Einsatz von Daten, Inhalten und Algorithmen soll den Wert traditioneller Produkte und Dienste steigern. Der Wert digitaler Vermögenswerte lässt sich indes durch den Einsatz von Algorithmen und Analytics erhöhen. Firmen wie General Electric und Uber setzen laut Gartner bereits auf digitale Wirtschaftsstrategien. weiter

Videostreaming-Dienst Watchever wird Ende des Jahres eingestellt

von Björn Greif

Der Mutterkonzern Vivendi will die zugrunde liegende Technik künftig für andere Angebote nutzen. Von der Schließung betroffen sind knapp 20 Watchever-Mitarbeiter in Berlin. Laut Bitkom-Umfrage schauen inzwischen 77 Prozent der deutschen Internetnutzer Videostreams. Der VoD-Markt ist hart umkämpft. weiter

Brexit: Großbritannien droht Massenabwanderung von Fachkräften

von Björn Greif

Schon heute wollen 600.000 Briten aufgrund des erwarteten EU-Austritts den Arbeitsplatz wechseln. Als mit Abstand das attraktivste Auswanderungsland erscheint ihnen Deutschland. Fast 40 Prozent der aktuell in Großbritannien aktiven deutschen Fachkräfte planen ebenfalls schon einen Jobwechsel. weiter

Drei von vier Firmen bemühen sich besonders um Bewerber unter 30 Jahren

von Björn Greif

Viele locken die Nachwuchskräfte mit flexiblen Arbeitszeiten oder High-End-Smartphones. Für die Rekrutierung setzen 55 Prozent auf Business-Netzwerke wie Xing oder LinkedIn sowie Socia-Media-Kanäle. Handel und Industrie sind beim Buhlen um junge Mitarbeiter noch zurückhaltend. weiter

Nur jeder Sechste nutzt Bürosoftware in der Cloud

von Björn Greif

Teils deutliche Unterschiede gibt es laut Bitkom-Umfrage in den verschiedenen Altersgruppe. Während von den 14- bis 49-Jährigen 18 Prozent Office-Programme aus der Cloud einsetzen, sind es in der Generation 65-Plus nur 4 Prozent. weiter

Über ein Drittel der deutschen Unternehmen nutzt Big Data

von Björn Greif

Laut einer Umfrage von Bitkom Research im Auftrag von KPMG treffen immer mehr Firmen wirtschaftliche Entscheidungen auf Grundlage moderner Datenanalysen. Vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei bei 23 Prozent. Die wichtigsten Hindernisse sind derzeit noch Rechts- und Sicherheitsbedenken sowie Ressourcenmangel. weiter

US-Studie weist auf erhöhtes Krebsrisiko durch Mobilfunkstrahlung hin

von Björn Greif

Bisher liegen aber nur Auszüge der im Rahmen des National Toxicology Program durchgeführten Untersuchung vor. Daher warnen die nationalen Gesundheitsinstitute der USA vor voreiligen Schlüssen. Die Auswirkungen auf Ratten könnten nicht mit denen auf Menschen gleichgesetzt werden. weiter

Fast die Hälfte der deutschen Firmen vertraut bei Sicherheit auf Dienstleister

von Björn Greif

Bei einem Viertel übernimmt ein externer Anbieter sogar die gesamte Verantwortung für die IT-Sicherheit. Bei einem Fünftel ist zusätzlich die eigene IT-Abteilung involviert. Die Zusammenarbeit mit Dienstleistern hängt der von Bitkom Research durchgeführten Umfrage zufolge nicht von der Firmengröße ab. weiter

Deutschland belegt in weltweiter Innovationsrangliste den zwölften Platz

von Björn Greif

Die Spitzenpositionen in dem von der Information Technology and Innovation Foundation (ITIF) erstellten Ranking nehmen Finnland, Schweden und Großbritannien ein. Österreich rangiert auf Platz 9, die Schweiz nur auf Platz 20. Die Untersuchung ermittelte den "Pro-Kopf-Beitrag zur Unterstützung der weltweiten Innovation". weiter

Sicherheitsbedenken von Unternehmen bremsen Industrie 4.0

von Rainer Schneider

Das geht aus dem von der Deutschen Telekom durchgeführten Cyber Security Report 2015 hervor. Demnach fürchten 84 Prozent der Führungskräfte, dass mit der zunehmenden Vernetzung von Maschinen auch das Risiko für Angriffe wächst. Neun von zehn Firmen verzeichneten sogar schon Attacken auf die eigene Infrastruktur. weiter

LTE-Abdeckung: Deutschland auf dem Niveau von Marokko

von Bernd Kling

Mit bis zu 97 Prozent Abdeckung liegen asiatische Länder weiterhin vorn. Bei der durchschnittlich erzielbaren Geschwindigkeit schaffen es Länder an die Spitze, die erst relativ spät auf LTE umgestiegen sind. Deutschland liegt bei Abdeckung wie Geschwindigkeit im unteren Bereich. weiter

Studie: 42 Prozent lesen auch nach Feierabend berufliche E-Mails

von Bernd Kling

Die Trennung zwischen Beruf und Privatleben wird zunehmend schwieriger durch mit dem Internet verbundene Geräte. Jeder dritte Berufstätige in Deutschland gibt an, nach Feierabend und am Wochenende für Kunden, Kollegen sowie Vorgesetzte erreichbar zu sein. Es führt dennoch nicht zu einer grundsätzlich negativen Einstellung gegenüber vernetzten Geräten. weiter

Über zwei Drittel der Deutschen lehnen mobiles Bezahlen ab

von Björn Greif

Lediglich 29 Prozent können sich eine Nutzung des NFC-Bezahlverfahrens vorstellen oder haben bereits davon Gebrauch gemacht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage. Am aufgeschlossensten gegenüber Mobile Payment zeigt sich die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen. weiter

Bitkom: Digitalisierung beschleunigt externe und interne Kommunikation

von Björn Greif

Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands unter 505 Verantwortlichen von Unternehmen ab 20 Angestellten. Als weitere Vorteile gaben sie an, dass betriebliche Abläufe transparenter und flexibler werden. Die Digitalisierung soll sich auch positiv auf die Motivation der Belegschaft auswirken. weiter

Bitkom: Hälfte der deutschen Firmen von digitalen Angriffen betroffen

von Björn Greif

Laut einer Umfrage des Branchenverbands wurden 51 Prozent in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl. Den verursachten Schaden schätzt er auf rund 51 Milliarden Euro pro Jahr. Hauptziele sind die Automobil- und Chemiebranche sowie das Finanzwesen. weiter

Private-Cloud-Dienste werden nur zögerlich angenommen

von Björn Greif

Lediglich jeder fünfte Bundesbürger speichert oder verteilt Dateien im Netz. Im Europavergleich reicht dies nur für Rang 16. Führend sind hier die Dänen, Norweger, Isländer und Briten. Das Schlusslicht bilden die Rumänen. weiter