Bericht: Google plant Sprachassistenten Chirp noch für 2016

von Florian Kalenda

Angeblich wird er dem Router OnHub ähneln. Für die Konferenz Google I/O nächste Woche wird zumindest ein Update zu Googles Sprachsteuerung erwartet. Auf "OK, Google" hören bisher nur Android-Geräte und -Apps sowie die experimentelle Augmented-Reality-Brille Glass. weiter

Siri-Erfinder zeigt neuen Sprachassistenten

von Florian Kalenda

Viv versteht verschachtelte Fragen und auch Nachfragen. Dazu muss es nicht erneut den Zusammenhang klären. Der frühere Siri-CEO und Erfinder Dag Kittlaus verspricht Verfügbarkeit auf einer Vielzahl von Geräten und ein offenes Ökosystem weiter

Alexa Voice Services für iPhone verfügbar

von Florian Kalenda

Die App stammt von einem Drittentwickler und kostet 5 Euro. Auf Musikdienste und Hörbücher kann sie nicht zugreifen. Einkäufe sind nur bei Amazon.com möglich, wo der Anwender ein Konto haben oder anlegen muss. weiter

Apple legt Siri-Patentklage für 24,9 Millionen Dollar bei

von Florian Kalenda

Die Klage stammt von 2012. Kommenden Monat wäre sie in New York verhandelt worden. Es geht um Verfahren zur Verarbeitung natürlicher Sprache, die Kläger Dynamic Advances exklusiv vom Erfinder in Lizenz genommen hatte. weiter

Microsoft Cognitive Services über 22 APIs erreichbar

von Florian Kalenda

Sie gelten jetzt als öffentliche Preview. Über ein Grundkontingent hinaus ist die Nutzung kostenpflichtig. 1000 Foto-Analysen auf Gesichtsausdrücke per Emotion API kosten beispielsweise 10 Cent, 1000 Farberkennungsversuche mit der Computer Vision API hingegen 1,50 Dollar. weiter

Amazon erläutert Bau eines Sprachassistenten auf Basis des Raspberry Pi

von Bernd Kling

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung beschreibt Zusammenbau und Einrichtung des Systems mit einem stark bebilderten Text. Neben dem preisgünstigen Einplatinenrechner sind ein USB-Mikrofon, ein Ethernet-Kabel und eine MicroSD-Speicherkarte erforderlich. Das 180 Dollar teure Original Amazon Echo ist bislang nur in den USA erhältlich. weiter

Google entwickelt Echtzeit-Spracherkennung ohne Internetverbindung

von Florian Kalenda

Sie läuft auf einem Nexus 5 mit 2,26 GHz schneller CPU und 2 GByte RAM und belegt dort gut 20 MByte. Bei Diktaten beträgt die Fehlerquote noch 13,5 Prozent. Aktuelle Offline-Systeme für die Erkennung von Befehlen arbeiten noch nicht in Echtzeit. weiter

Toyota entwickelt Wearable für Blinde

von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine Art Schultergürtel mit Kameras. Er verfügt über Lautsprecher und Vibrationsmotoren. Der Anwender kann mit ihm per Sprachsteuerung sowie über Knöpfe kommunizieren. Toyota plant noch Funktionen für Kartografierung, Erkennung von Objekten und Gesichtserkennung. weiter

Smart Home: Amazon erweitert Echo-Familie um Tap und Dot

von Florian Kalenda

Tap ist ein 140 Dollar teures tragbares Boxensystem mit den Alexa Voice Services. Es kann mit einer Ladung bis zu neun Stunden lang Musik abspielen. Echo Dot entspricht Echo ohne Lautsprechersystem, aber mit Klinkensteckerbuchse. Es kostet 90 Dollar. weiter

Amazon Echo spielt Musik von Spotify

von Florian Kalenda

Bisher waren schon die Streamingdienste iHeartRadio, TuneIn und Pandora integriert. Eine Abwanderung von Prime-Kunden scheint Amazon nicht zu fürchten. Spotifys Musikkatalog umfasst über 30 Millionen Titel, der von Prime Music USA nur etwa eine Million. weiter

Amazon Echo kann Pizza bestellen

von Florian Kalenda

Dies ermöglicht die Pizzakette Domino's durch eine Alexa-App. Zu ihren Bestelloptionen gehören schon so ungewöhnliche wie Twitter und Ford Sync. Amazon macht parallel den Assistenten Echo auch für Fire TV und den Fire TV Stick der ersten Generation verfügbar. weiter

Apple kauft Sprachtechnologie-Start-up VocalIQ

von Bernd Kling

Das britische "Dialog-Unternehmen" arbeitet an Sprachsoftware für natürliche Unterhaltungen zwischen Mensch und Computer. Sie soll das Internet der Dinge beflügeln und für sichere Kommunikation in Fahrzeugen sorgen. Apple könnte damit den Sprachassistenten Siri verbessern und seine Pläne für selbstfahrende Elektroautos vorantreiben. weiter

Google verbessert Spracherkennung

von Florian Kalenda

Die neuen Algorithmen stecken in den Such-Apps für Android und iOS. Sie erkennen ganze Blöcke an Lautfolgen - bei reduziertem Berechnungsaufwand. Das selbstlernende System wurde außerdem durch künstliches Rauschen und Echos gegen Umgebungsgeräusche abgehärtet. weiter

iCloud Voicemail: Siri soll Anrufe annehmen und in Text umwandeln

von Bernd Kling

Apples Mitarbeiter sind angeblich dabei, den neuen Anrufbeantworterdienst zu testen. Wenn er sich als verlässlich genug erweist, könnte seine Einführung 2016 mit iOS 10 erfolgen. Auch Google sieht für Android M die Transkription gesprochener Nachrichten vor - wenn die Netzbetreiber mitziehen. weiter

Cortana bald in sechs weiteren Ländern verfügbar

von Bernd Kling

In sieben Ländern einschließlich Deutschland erfolgt die Einführung des Sprachassistenten zeitgleich mit dem Start von Windows 10 am 29. Juli. Im laufenden Jahr gibt Microsoft Cortana in weiteren sechs Ländern zunächst für Windows Insider frei. Die sukzessive Einführung begründen die Entwickler mit den zu berücksichtigenden kulturellen Unterschieden, um eine jeweils einzigartige Erfahrung zu schaffen. weiter

Google verbessert kontextbasierte Suche

von Bernd Kling

Die Suchmaschine beantwortet gesprochene Fragen zu Objekten am Standort oder in der Umgebung, ohne sie benennen zu müssen. Dabei kann es etwa um die Höhe eines nahen Turms, den Namen einer Kirche oder die Öffnungszeiten eines Restaurants gehen. Die "Location Aware Search" kommt für Android sowie iOS, wird aber zunächst in den USA und ausgewählten Ländern eingeführt. weiter

Apple bestätigt Existenz von Webcrawler „Applebot“

von Florian Kalenda

Es gibt nun sogar eine kurze Infoseite dazu. Macht eine Website keine speziellen Angaben für Applebot, folgt er den Anweisungen für Googlebot. Die gesammelten Daten werden offenbar in Siri und Spotlight eingesetzt. weiter

Amazon Echo kann jetzt das Licht ausschalten

von Florian Kalenda

Ein Update bringt unterstützung für Belkins WeMo-Switches und Philips' Hue-Leuchten. Sie werden automatisch erkannt und lassen sich zu Gruppen zusammenfassen. Für die Leuchten ist Dimmen in Prozentabstufung per Sprachbefehl möglich. weiter

Microsoft rollt Denim-Update für Lumia-Reihe aus

von Florian Kalenda

In Deutschland kommt es für Lumia 520, 530, 535, 620, 625, 630, 630 Dual SIM, 720, 820, 830, 920, 925, 930, 1020, 1320 und 1520. In einigen Fällen kann es schon vorliegen. Erstmals ist Cortana in deutscher Sprache an Bord - wenn auch nur als Alpha-Version. weiter

Video zeigt erstmals Cortana in Windows 10

von Florian Kalenda

Gestartet wird sie per Klick oder Berührung des Symbols. Der Umfang soll der Betaversion für Windows Phone entsprechen. Die öffentliche Technical Preview von Windows 10 enthält Cortana bisher nicht. weiter

Microsoft macht Sprachassistenten Cortana auf Deutsch verfügbar

von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine Alpha-Version für Teilnehmer des Windows Phone Developer Preview Program. Die Community soll frühzeitig für Feedback einbezogen werden. Gleichzeitig stellt Microsoft auch eine französische, spanische und italienische Variante für erste Tests bereit. weiter

Amazon führt Wohnzimmer-Sprachassistenten Echo ein

von Florian Kalenda

Zugleich handelt es sich um ein streamingfähiges 360-Grad-Lautsprechersystem. Der US-Preis wird 200 Dollar betragen - Prime-Abonnenten zahlen nur die Hälfte. Echo kann die Zeit ansagen und To-Do-Listen führen, Bestellungen aufnehmen und im Internet suchen. weiter

Google spricht mit HP über Google Now für Firmen

von Florian Kalenda

Es würde etwa Finanzdaten oder auch das Inventar auswerten und zur Verfügung stellen können. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit einem HP-Projekt mit dem Spitznamen "Siri für Unternehmen". HP wollte angeblich auch schon ein Nexus-Smartphone für Unternehmen entwickeln. weiter

Google kauft Messaging-App Emu

von Florian Kalenda

Sie berücksichtigt den Kontext und dient als Assistent im Siri-Stil. Beispielsweise lässt sich der Standort an andere übermitteln und ein Termin vereinbaren, den Emu automatisch in den Kalender einträgt. Zum 25. August schließt die App. weiter