Microsoft strukturiert Office-Abteilung um

von Florian Kalenda

Vier Schwerpunktteams arbeiten künftig plattformübergreifend zusammen. Es sind OneNote, Exchange/Outlook, OneDrive/SharePoint und Skype/Lync. Jede Trennung zwischen Software und Services oder Heimanwendern und Unternehmen ist weggefallen. weiter

Salesforce.com kündigt CRM-Apps für Windows und Windows Phone an

von Stefan Beiersmann

Erste Vorabversionen sollen schon im Herbst zur Verfügung stehen. Beide Firmen wollen auch die Interoperabilität von Salesforce und Office verbessern. Unter anderem soll OneDrive künftig als Storage-Option für Salesforce zur Verfügung stehen. weiter

Microsoft bestätigt Abrechnungspanne bei Office 365

von Björn Greif

Irrtümlich wurde einigen Kunden der doppelte Preis für ein Jahresabo der Bürosoftware berechnet. Sie sollen automatisch eine Erstattung erhalten, ohne selbst aktiv werden zu müssen. Dies ist bei den meisten Betroffenen laut Unternehmensangaben bereits geschehen. weiter

Microsofts Cloud-Office ermöglicht ab Juli verschlüsselte Dateien

von Florian Kalenda

Dies gilt aber nur für die Unternehmensangebote - SharePoint Online und OneDrive for Business. Jede Datei soll einen eigenen Schlüssel bekommen - und Änderungen an Dateien wieder einen neuen Schlüssel. Außerdem macht Microsoft Richtlinien aus Intunes auf Office 365 anwendbar. weiter

Microsoft: Office für iPad wurde 27 Millionen Mal heruntergeladen

von Florian Kalenda

Dies bezieht sich nur auf die zehn führenden Nationen. Am 3. April stand die Zahl der Downloads noch bei 12 Millionen. Microsoft gibt allerdings nicht an, wie viele Abonnements von Office 365 es gewonnen hat. Nur damit steht der volle Funktionsumfang zur Verfügung. weiter

Microsoft ergänzt Office für iPad um Druckfunktion

von Björn Greif

Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumenten lassen sich jetzt auf einem AirPrint-Drucker ausgeben. SmartGuides für PowerPoint erleichtert das Ausrichten von Bildern und Textfeldern auf einer Folie. Und AutoFit für Excel vereinfacht die Tabellenformatierung. weiter

Microsoft veröffentlicht Office 365 Personal – auch für iPad

von Björn Greif

Das für Einzelnutzer gedachte Abopaket kostet im Jahr 69 Euro. Bei monatlicher Zahlung fallen jeweils 7 Euro an, also 84 Euro pro Jahr. Office 365 Personal lässt sich auf einem PC oder Mac sowie zusätzlich auf einem Tablet nutzen. Alternativ gibt es Office 365 Home mit fünf Arbeitsplatzlizenzen. weiter

Microsoft macht Office Online in Chrome Web Store verfügbar

von Björn Greif

Die Webversionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote können jetzt dem Chrome App Launcher hinzugefügt werden. Dadurch wird letzlich nur eine Verknüpfung auf dem Desktop zum schnelleren Zugang angelegt. Microsoft hat seine Online-Anwendungen aber auch um neue Funktionen erweitert. weiter

Microsoft meldet 12 Millionen Downloads von Office für iPad in einer Woche

von Björn Greif

Besitzer des Apple-Tablets können die Produktivitätsanwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote kostenlos herunterladen. Zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten wird jedoch ein Office-365-Abonnement benötigt. Wie viele zahlende Kunden der Release von Office für iPad Microsoft gebracht hat, teilte es nicht mit. weiter

Microsoft warnt vor Angriffen auf ungepatchte Word-Lücke

von Stefan Beiersmann

Sie richten sich bisher ausschließlich gegen Word 2010. Es sind aber auch alle anderen Versionen der Textverarbeitung betroffen inklusive Office für Mac 2011. Ein von Microsoft bereitgestelltes Fix-it-Tool soll vor Angriffen auf die Lücke schützen. weiter

Microsoft stellt Office für iPad angeblich am 27. März vor

von Stefan Beiersmann

An dem Tag findet eine Presseveranstaltung zum Thema "Schnittpunkte zwischen Cloud- und Mobile-Computing" statt. Die Eröffnungsrede hält CEO Satya Nadella. Damit würde Office für iPad sogar noch vor der Touch-Version von Office für Windows 8 erscheinen. weiter

Microsoft plant kostenloses OneNote für OS X

von Stefan Beiersmann

Angeblich erhalten auch Windows-Nutzer OneNote künftig als Gratis-App. Microsoft arbeitet zudem an zwei neuen Funktionen. Clipper gleicht Links zwischen Browsern und Smartphones ab und Office Lens bietet eine Texterkennung per Smartphone-Kamera. weiter

Google ermöglicht Erweiterungen für Docs und Sheets

von Florian Kalenda

Beispielsweise lassen sich damit Massenbriefe und -E-Mails erstellen oder Etiketten drucken. Zum Start liegen rund 30 kostenlose Add-ons vor. Das Angebot soll zügig ausgebaut werden und dann offenbar auch kostenpflichtige einschließen. weiter

Microsoft plant größeres Update für Office 365

von Stefan Beiersmann

Im Zentrum stehen Techniken für maschinelles Lernen. Mit ihrer Hilfe will Microsoft Inhalte und Aktivitäten von Nutzern analysieren und Beziehungen zwischen ihnen ermitteln. Die Grenzen zwischen Exchange, SharePoint und Yammer verwischen. weiter

Microsoft veröffentlicht Service Pack 1 für Office 2013

von Florian Kalenda

Neben der Aktualisierung für die Büro-Anwendungen hat Microsoft auch Updates für SharePoint 2013 Server und Exchange 2013 verfügbar gemacht. Eine automatische Verteilung erfolgt aber erst in 30 Tagen. Neben allen Updates und Fixes seit Start des Büropakets enthält SP1 neue Funktionen und Kompatibilitätsverbesserungen etwa für Windows 8.1 und IE11. weiter

Microsoft benennt Office Web Apps in „Office Online“ um

von Björn Greif

Mit Office.com haben die Webversionen der Büroanwendungen Word, Excel, PowerPoint und OneNote eine eigene Startseite erhalten. Außerdem sind sie nun einfacher innerhalb von OneDrive und Outlook.com auffindbar. Voraussetzung für die kostenlose Nutzung ist weiterhin ein Microsoft-Konto. weiter

Microsoft integriert eSignature-Lösung von DocuSign in Office 365

von Bernd Kling

Ihre Einbindung soll die elektronische Unterzeichnung von Dokumenten erlauben, ohne die jeweilige Anwendung zu verlassen. DocuSign-Apps stehen ab März für Outlook, Word, Sharepoint Online sowie SharePoint Server 2013 bereit. Im Rahmen ihrer "langfristigen strategischen Partnerschaft" planen Microsoft und DocuSign eine weitere Zusammenarbeit. weiter

Kostenloses „Office Online“ auf Microsoft-Seite gesichtet

von Florian Kalenda

Der Nachfolger der Office Web Apps taucht bereits in einer Vergleichstabelle zur kommenden Generation Office 16 auf. Dies bestätigt frühere Berichte. Offenbar sollen sie weiter vor allem als Funktion von SkyDrive - demnächst OneDrive - behandelt werden. weiter