Cloud

Derzeit größte Festplatte: Maxtor Maxline II 5A300J00806R4

von Stefan Grotzke

Die Maxline II bietet derzeit mit 300 GByte die größte Kapazität in einem einzelnen Laufwerk. Wenig Cache und die geringe Drehzahl ermöglichen aber nur durchschnittliche Performance. Andererseits ist das Laufwerk durchaus leise im Betrieb. weiter

Schnelles CD-RW-Laufwerk: Lite-On LTR-52327S

von Jon L. Jacobi und Justin Jaffe

Wenn man nicht lieber direkt nach einem DVD-Brenner Ausschau halten will, kommt man am LTR-52327S von Lite-On in puncto Leistung, Dokumentation, technischer Support und Preis nicht vorbei. weiter

Entlastung für die CPU: 3ware Escalade 8506-8

von Stefan Grotzke

Der RAID-Controller 3ware Escalade 8506-8 ist speziell für den Server-Einsatz konzipiert. Bis zu acht SATA-Festplatten lassen sich anschließen. Die Controller-CPU entlastet den Server, die Performance-Werte sind gut bis sehr gut. weiter

Profi-Controller: ICP Vortex GDT8586RZ

von Stefan Grotzke

Der Serial-ATA-RAID-Controller GDT8586RZ ist ein Profi-Controller mit eigenem Prozessor - er überzeugt durch Highend-Features wie PCI-Hot-Plug und Array-Roaming. Bis zu acht SATA-Laufwerke können angeschlossen werden. weiter

Kombiniert alt und neu: Highpoint e-SATA Kit V.2

von Stefan Grotzke

Das e-SATA Kit V.2 ist vor allem für Anwender interessant, die schon auf SATA-Laufwerke umgestellt haben, zugleich aber alte IDE-Laufwerke extern weiter verwenden möchten. Der SATA-RAID-Controller Highpoint Rocket RAID 1542 bietet durchschnittliche Leistung, es lassen sich nur zwei SATA-Festplatten anschließen. Unterstützt werden derzeit die RAID-Level 0, 1 und 10. RAID 5 soll noch folgen. weiter

SATA-RAID für Desktops: Dawicontrol DC-150 RAID

von Stefan Grotzke

Der Dawicontrol DC-150 RAID ist mit 56 Euro sehr günstig und optimal für den Einsatz in Desktop-Rechnern geeignet. Dank RAID 0 sorgt er für erhöhte Leistung bei anspruchsvollen Grafik- und Videobearbeitungen. RAID 5 wird allerdings nicht unterstützt. weiter

Durchdachtes Interface: Adaptec 2410SA

von Stefan Grotzke

Der SATA-RAID-Controller 2410SA von Adaptec bietet Anschluss für bis zu vier SATA-Festplatten. Die Verwaltung der unterstützten RAID-Level 0, 1, 5, 10 und JBOD klappt nach kurzer Einarbeitung mit dem mitgelieferten Web-Interface sehr gut. Dem 413 Euro teuren Controller fehlt es jedoch an Leistung. weiter

Opteron-Frühling: Intels verpasste Chancen

von Hermann Gfaller

Prozessor-Weltmeister Intel muss eine Schlappe hinnehmen. Nicht seine seit Jahren als Zukunft der Branche gepriesenen 64-Bit-Prozessoren der Itanium-Reihe beherrschen die Schlagzeilen, sondern AMDs Opteron-Chips. Nun baut Intel die Technik des Spezialisten für Intel-Nachbauten nach. weiter

Günstig und stark: Highpoint Pocket RAID 454

von Stefan Grotzke

Der IDE-RAID-Controller Highpoint Rocket RAID 454 bietet ausgezeichnete Leistung zu einem günstigen Preis. Bis zu acht Festplatten lassen sich anschließen, neben den üblichen RAID-Leveln 0, 1 und 10 unterstützt das Gerät auch RAID 5. weiter

Leistungsfähiger Adapter: 3ware Escalade 7506-8

von Stefan Grotzke

Der RAID-Controller 3ware Escalade 7506-8 macht vor allem in Server-Systemen eine gute Figur, wenn hohe Performance gefragt ist. Bis zu acht Festplatten, jede an einem eigenen Kanal, lassen sich durch den Controller-eigenen Prozessor flott und ohne Einfluss auf die PC-CPU verwalten. weiter

Vielseitige Ausstattung: ICP Vortex GDT8546RZ

von Stefan Grotzke

Am Serial-ATA-RAID-Controller GDT8546RZ finden über spezielle Adapter auch bis zu vier herkömmliche IDE-Laufwerke Anschluss. Gute Performance, ein umfangreicher Lieferumfang sowie ein eigener Prozessor und das 64-Bit-PCI-Interface machen ihn zu einem echten Server-RAID-Controller. weiter

Benutzerfreundlicher RAID-Controller: Adaptec 2400A

von Stefan Grotzke

Adaptecs IDE-RAID-Hostadapter 2400A kann auf Grund der schon etwas älteren UDMA/100-Schnittstelle nicht an die Leistung anderer RAID-Controller mit UDMA/133 anknüpfen. Dennoch eignet er sich gut für den sicheren Betrieb von RAID-1- oder RAID-5-Arrays in Netzwerkservern. Zur RAID-0-Beschleunigung in Desktop-Rechnern fehlt dem Controller die Leistung. weiter