Dell macht sein OpenStack-Angebot in Deutschland verfügbar

von Florian Kalenda

Die freie Software wird ergänzt duch PowerEdge-C-Server, das Dell-Verwaltungstool Crowbar und Services. Dells Angebot unterstützt die Programmierschnittstellen von Amazon und Rackspace sowie Virtualisierungstechnologien von Citrix, Microsoft und VMware. weiter

OpenSuse 12.2 integriert Bootloader Grub2 und Compiler GCC 4.7

von Björn Greif

Die neuen Funktionen lassen sich ab sofort mit dem zweiten Milestone-Release testen. Es kommt mit Linux-Kernel 3.3, KDE 4.8, Gnome 3.4 und aktuellen Versionen von Firefox sowie LibreOffice. Die Final erscheint voraussichtlich im Juli. weiter

Twitter setzt verstärkt auf mobile Werbung

von Björn Greif

Ab sofort werden Promoted Tweets auch in der Timeline auf iOS- und Android-Geräten angezeigt. Mit diesen Werbebotschaften können Firmen auch Nutzer ansprechen, die ähnliche Interessen wie ihre direkten Follower haben. weiter

Drei Jahre Haft für Abzocke mit Abofallen

von Anita Klingler

Dem Betreiber von 99downloads.de wurde banden- und gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Fünf ebenfalls angeklagte Männer erhielten Geld- und Freiheitsstrafen. Die zuständige Richterin nahm jedoch auch die geprellten Nutzer in die Pflicht. weiter

Windows 8 – Startbildschirm aufgeräumt

von

Die Standard-Anordnung der Icons auf dem Startbildschirm in der Windows 8 Consumer Preview ist chaotisch. Die Lösung besteht darin, einen persönlichen Startbildschirm zu bauen. weiter

Windows 8: So behält man den Startbildschirm unter Kontrolle

von Anja Schmoll-Trautmann

Anstatt des klassischen Startmenüs gibt es unter Windows 8 einen Fullscreen-Startbildschirm mit Metro-Optik. Aber nur mit individueller Anpassung lässt sich das moderne Konzept voll ausreizen. ZDNet erklärt die Einzelheiten. weiter

Amazon erweitert Elastic Beanstalk um Unterstützung für PHP

von Anita Klingler

Zudem können Entwickler ihre Anwendungen jetzt über das Versionsverwaltungssystem Git verteilen. In PHP geschriebene Programme lassen sich mit Amazons MySQL-Datenbankdienst nutzen. Auch eine Kombination mit DynamoDB ist möglich. weiter

IDC: Supercomputing treibt HPC-Markt an

von Florian Kalenda

Nach Stückzahlen verliert das Segment im Jahresvergleich 6,9 Prozent Umfang. Der Trend zu teuren Systemen fängt dies auf: Nach Umsatz wurde 2011 ein Wachstum von 8,4 Prozent verbucht. IBM führt knapp vor HP mit je rund 32 Prozent. weiter

Microsoft aktualisiert Windows Live Essentials 2011

von Anita Klingler

Das Update schließt auch einige als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. In ein paar Monaten soll es verpflichtend werden. Es steht ab sofort zum Herunterladen bereit; Nutzer erhalten in den kommenden Wochen zudem eine Benachrichtigung. weiter

Apple bringt Installer-Update für Snow Leopard

von Florian Kalenda

Es behebt ein Update-Problem bei bestimmten Applikationen. Das PackageKit-Framework und einige Systemdateien wurden ersetzt. Voraussetzung ist ein Update auf die jüngste Version 10.6.8. weiter

Neue Duqu-Variante aufgetaucht

von Anita Klingler

Der Treiber mcd9x86.sys ist nach Angaben von Symantec im Februar kompiliert worden. Er enthält keine neuen Funktionen. Kaspersky zufolge ist er mit CrySys' Open-Source-Detektor für Duqu nicht auffindbar. weiter

Google Mail erklärt Spam-Einstufungen

von Björn Greif

Jede im Spamordner abgelegte Nachricht enthält einen Kasten mit einer kurzen Erläuterung. Bei als besonders gefährlich eingestuften Mails ist dieser zusätzlich rot unterlegt. Google verspricht sich davon einen Lerneffekt beim Nutzer. weiter

Symantec kauft App-Management-Spezialisten Nukona

von Florian Kalenda

Seine Software deckt Android und iOS ebenso ab wie HTML-5-Apps. Firmen können damit auch eigene App Stores mit freigegebenen Anwendungen aufsetzen. Die Übernahme will Symantec im April abschließen. weiter

Interne E-Mail durchgesickert: Microsoft kauft keine iPads mehr

von Bernd Kling

Die neue Richtlinie soll für weltweit 46.000 Mitarbeiter gelten. Sie untersagt Käufe von Macs und iPads mit Firmenmitteln. Seit 2009 müssen Microsofts Mitarbeiter ihre Datentarife selbst bezahlen, wenn sie iPhones oder Blackberrys einsetzen. weiter