WeTab-Chef tritt nach gefälschten Rezensionen zurück

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Helmut Hoffer von Ankershoffen hat zugegeben, die Lobeshymnen auf sein Produkt bei Amazon verfasst zu haben. Inhaltlich steht er aber nach wie vor dazu. Seine Vertretung übernimmt der zweite Geschäftsführer Tore Meyer. weiter

SAP-Gründer spekuliert über Kaufinteressenten

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Microsoft war Klaus Tschira zufolge schon 2003 interessiert. Der Konzern würde seine eigenen Konkurrenzprodukte in diesem Fall "bestimmt nicht weiterführen". Auch IBM und Cisco sieht Tschira als denkbare Interessenten. weiter

Konzernumbau: Deutsche Telekom versetzt über 5000 Mitarbeiter

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

Die Zahl der Standorte soll von 239 auf 14 gesenkt werden. Von der Zentralisierung verspricht sich der Konzern Einsparungen in dreistelliger Millionenhöhe. Am stärksten betroffen sind Angestellte aus Service, Vertrieb und IT. weiter

Apple lenkt im iPhone-Streit mit EU-Kommission ein

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Der iPhone-Hersteller wird einen EU-weiten Garantie- und Kundenservice aufbauen. Außerdem will er die Lizenzbedingungen für iOS weiter lockern. EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hat die Ermittlungen eingestellt. weiter

Gutachten: Kaum Einsparungen durch ELENA

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

Laut einer Untersuchung des Normenkontrollrats beträgt die jährliche Gesamtentlastung lediglich 8,3 Millionen Euro. Während mittlere und große Unternehmen profitieren, zahlen kleine Betriebe und Behörden drauf. weiter

Merkel hält Street-View-Gesetz für überflüssig

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Der Einzelne ist selbst für den Datenschutz zuständig. Die Politik sollte erst da ansetzen, wo der Bürger selbst nicht mehr handeln kann. Grundsätzlich sieht die Kanzlerin die Veränderungen durch das Web positiv. weiter

Deutsche Java-Entwickler ärgern sich über Oracle

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Seit der Übernahme von Sun schweigt sich das Unternehmen über die Zukunft der Java-Community aus. Insbesondere fehlt ein Zeitplan mit genauen Angaben. Die Mitglieder des Nutzergruppenverbands iJUG wollen das Schicksal der Java Virtual Machine selbst bestimmen. weiter

Solaris 11 kommt in der zweiten Jahreshälfte 2011

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Oracle plant eine grundlegende Revision - ähnlich dem Sprung von Solaris 9 auf 10. Zu den Schwerpunkten zählt eine Anpassung an den Sparc-Server. Auch ein Solaris für x64-Plattformen ist geplant. weiter

Apple iOS: Bundesbehörde warnt vor Lücke im iPhone-Betriebssystem

von Erica Ogg, Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) befürchtet "gezielte Angriffe auf Führungskräfte". Die Lücke wird für Online-Jailbreaks genutzt. Apple hat nach eigenen Angaben einen Patch fertig, muss ihn aber noch testen. weiter

Bericht: Softwarefehler verhindert Steuerrückzahlungen

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Erneut macht die Abgeltungssteuer Probleme. Die Finanzämter können die relevante Anlage KAP oft nicht bearbeiten. Laut Steuerberaterverband sind mindestens eine Million Steuerzahler betroffen. weiter

Russland droht Handyherstellern mit Importverbot

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

So will die Regierung das staatseigene Navigationssystem "Glonass" anschieben. Eine gesetzliche Regelung könnte folgen. Sprecher der Hersteller bestätigten die Verhandlungen. weiter

Amerikanischer Geheimdienst plant Cyberabwehrprogramm

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Es trägt den Titel "Perfect Citizen". Das Schutzschild soll Hackerangriffe auf Unternehmen und staatliche Einrichtungen verhindern und dabei helfen, frühere Attacken aufzuklären. Das Startbudget beträgt angeblich rund 79 Millionen Euro. weiter

Google plant keinen Nachfolger für Nexus One

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

CEO Eric Schmidt zufolge wurde das Ziel erreicht, mit dem Handy das Hardwaregeschäft rund um Android zu beleben. Daher sieht er keinen Grund, ein weiteres Smartphone herauszubringen. Der wahre Grund könnten aber auch schlechte Verkaufszahlen sein. weiter

Bundeswirtschaftsminister will ELENA vorläufig stoppen

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

Brüderle: "Wir müssen verschärft über ein Moratorium nachdenken." Hauptgrund für den Sinneswandel scheinen die hohen Kosten des Datenübermittlungsverfahrens zu sein. Auch der Nutzen für den Mittelstand ist umstritten. weiter

Jane Gilson wird COO von Microsoft Deutschland

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Die 43-jährige Amerikanerin wechselt von Microsoft Tschechien. Von 2002 bis 2007 arbeitete sie in der Zentrale in Redmond. Der COO-Posten war frei geworden, als Ralph Haupter Deutschlandchef wurde. weiter

Innenminister de Maizière veröffentlicht Thesen zur Netzpolitik

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Er fordert unter anderem eine "Freiheit, Dummheiten zu begehen". Der CCC kritisiert "eine Menge Konjunktive" in der Rede. Der Bitkom dagegen lobt die bisher "umfassendste und breiteste Einschätzung zur Internetpolitik" der Regierung. weiter

BKA macht keinen Gebrauch von Online-Durchsuchung

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

Seit Inkrafttreten des BKA-Gesetzes wurde die Maßnahme kein einziges Mal durchgeführt. Dennoch hat man seitdem 700.000 Euro ausgegeben, um Online-Durchsuchungen zu ermöglichen. Die Linkspartei hält sie für überflüssig. weiter

Frequenzauktion endet mit knapp 4,4 Milliarden Euro Umsatz

von Björn Greif, Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Nach intensiven Geboten in den letzten Runden erhält O2 elf Blöcke für 1.378.605.000 Euro. Vodafone bekommt zwölf, die Telekom zehn und E-Plus acht Blöcke. Nicht alle sind jedoch gleich nutzbar. weiter