Samsung vereinfacht Firmware-Updates mit Knox E-FOTA

Unternehmen können die Auslieferung steuern und auf Gerätegruppen beschränken. Auch vorherige Tests eines Firmware-Updates sind möglich. Samsung verspricht weniger Sicherheitslücken und geringere Ausfallzeiten.

Samsung hat die Verwaltung mobiler Geräte in Unternehmen um eine neue Funktion erweitert. Enterprise Firmware Over-the-Air (E-FOTA) soll die Verteilung von Firmwareupdates für Smartphones und Tablets erleichtern. Unternehmen sind laut Samsung nun in der Lage, Aktualisierungen der Gerätesoftware von mobilen Business-Geräten nach den eigenen spezifischen Anforderungen zu steuern.

Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra (Bild: Samsung)Knox E-FOTA bietet Unternehmen die Möglichkeit, Firmwareupdates vor der Installation zu testen, um das reibungslose Funktionieren von Unternehmens-Anwendungen zu gewährleisten. Die Auslieferung von Updates lässt sich zudem zeitlich steuern und ohne zusätzliche Benutzereingriffe auf eine definierte Gerätegruppe beschränken.

Samsung verspricht eines geringeres Risiko von Ausfallzeiten und Sicherheitslücken in Enterprise Geräten. Zu diesem Zweck soll sich Knox E-FOTA nahtlos in bestehende Samsung-Lösungen wie Knox Configure, Knox Manage und die Knox Platform for Enterprise integrieren. „Die einzelnen Lösungskomponenten sind aufeinander abgestimmt und über eine intuitiv-bedienbare Managementkonsole steuerbar. Zugleich lassen sich darüber neue kompatible Smartphones registrieren, Gerätegruppen anlegen oder existierende Geräte- und Gruppeninformationen aus kompatiblen EMM-Systemen übertragen und nutzen“, teilte Samsung mit.

Ein Dashboard informiert über aktuelle Firmware und die vorhandenen Betriebssystem-Versionen. Laut Samsung lassen sich auf Modelle mit älteren OS-Versionen einbeziehen. Für eine aktuelle Firmwareversion benötigte zusätzliche Updates werden automatisch eingespielt. Die Auslieferung von Firmware-Updates kann außerdem an den Netzwerkstatus gekoppelt werden, sodass ein Download beispielsweise nur über eine WLAN-Verbindung erfolgt.

Kunden, die am Knox Deployment Program teilnehmen und Geräte mit Android Pie oder höher einsetzen, erhalten die Client-App von Knox E-FOTA automatisch im Rahmen der Out-of-Box-Installation, und zwar beim ersten Anschalten. Ein Eingriff eines IT-Administrators oder des Anwenders ist nicht erforderlich.

Samsung bietet Knox E-FOTA hierzulande ab 4. Mai an. Der Vertrieb an Unternehmenskunden erfolgt über autorisierte Fachhändler.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: EMM, Galaxy, Knox, MDM, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung vereinfacht Firmware-Updates mit Knox E-FOTA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *