MIUI 11 Global erscheint ab dem 22. Oktober

Bis Ende Oktober sollen folgende Smartphones MIUI 11 erhalten: Mi 9 SE, Mi 9T, Mi 8, Mi 8 Pro, Mi 8 Lite, Mi MIX 3, Mi MIX 2S, Pocophone F1, sowie die Redmi-Varianten 7, 7A, Note 7, Note 7S, Note 7 Pro und Y3.

Nachdem Xiaomi via Twitter den Start von MIUI 11 für den 16.10. angekündigt hatte, ist auf der MIUI-Seite vom 22. Oktober die Rede. Vermutlich unterscheidet der Konzern zwischen den Modellen für den chinesischen Markt und die für den Rest der Welt vorgesehenen und auch hierzulande verkauften Global-Varianten. Bis Ende Oktober sollen folgende Smartphones MIUI 11 erhalten: Mi 9 SE, Mi 9T, Mi 8, Mi 8 Pro, Mi 8 Lite, Mi MIX 3, Mi MIX 2S, Pocophone F1, sowie die Redmi-Varianten 7, 7A, Note 7, Note 7S, Note 7 Pro und Y3.

MIUI 11 wird ab dem 22. Oktober augeliefert (Screenshot: ZDNet.de)

In China haben bereits die ersten Xiaomi-Smartphones MIUI 11 erhalten, darunter befinden sich die verschiedenen Varianten des Mi 8, das Mi 9T und das Mi 9SE, das Mi MIX 2S und das Mi MIX 2, das Mi MIX 3, das Mi 6 sowie das Redmi 7 und das Redmi Note 7 und die Pro-Variante. Davon profitieren Nutzer der Custom Rom von Xiaomu.eu, die auf der chinesischen MIUI-Variante basiert. Xiaomi.eu hat die stabile Version von MIUI 11 bereits für diese Modelle veröffentlicht. Zudem steht nach dem Mi 9 und Mi 9T Pro nun auch eine erste Beta auf Basis von Android 10 für die Smartphones Mi MIX 3, Mi MIX 2S, Mi 8, Mi 9SE und Mi 9T zur Verfügung.

Mi MIX 3: MIUI 11 auf Basis von Android 10 (Screenshot: ZDNet.de)

Als wesentliche Neuerung von MIUI 11 verweist Xiaomi im Changelog auf folgende Bereiche:

Design & Schriftarten

MIUI 11 bietet laut Xiaomi eine modernisierte Oberfläche, die mit reduzierten optischen Elementen die Produktivität des Nutzers in den Vordergrund stellt. Einstellungen: MIUI 11 (links) und MIUI 10 (rechts) (Screenshot: ZDNet.de).Einstellungen: MIUI 11 (links) und MIUI 10 (rechts) (Screenshot: ZDNet.de).

Darüber hinaus integriert MIUI 11 eine dynamische Schriftskalierungsfunktion. Angeblich hat das noch kein anderer Hersteller zu bieten. Unter Einstellungen – Bildschirm – können Anwender die Textdarstdellung hinsichtlich Textgröße und Schriftstärke anpsssen.

MIUI 11: Textgröße und Schriftstärke können angepasst werden. Unter MIUI 10 lässt sich nur die Schriftgröße anpassen (Screenshot: ZDNet.de).MIUI 11: Textgröße und Schriftstärke können angepasst werden. Unter MIUI 10 lässt sich nur die Schriftgröße anpassen (Screenshot: ZDNet.de).

Inaktivitätsanzeige (Always-On-Display)

MIUI 11 bietet im Vergleich zur Vorgängergeneration erheblich mehr Möglichkeiten zur Gestaltung der Inakativiätsanzeige. Es stehen dynamische Muster (Kaleidoskop), Uhren (digital, analog) sowie Signaturen und zusätzliche Hintergründe zur Verfügung. Außerdem gibt es neue Animationen für Benachrichtigungen.

MIUI 11: Inaktivitätsdisplay  (Screenshot: ZDNet.de).MIUI 11: Inaktivitätsdisplay (Screenshot: ZDNet.de).

Naturgeräusche

MIUI 11 bietet zahlreiche neue Benachrichtigungstöne. Die Optionen zur Konfiguration sind im Vergleich zu MIUI 10 deutlich prominenter platziert.

Einstellungen-Ton: MIUI 11 (links), MIUI 10 (rechts) (Screenshot: ZDNet.de).Einstellungen-Ton: MIUI 11 (links), MIUI 10 (rechts) (Screenshot: ZDNet.de).

Naturgeräusche verändern sich je nach Datum.

MIUI 11: Naturtöne je nach Datum unterschiedlich (Screenshot: ZDNet.de).MIUI 11: Naturtöne je nach Datum unterschiedlich (Screenshot: ZDNet.de).

Mi Share respektive ShareMe

Mit Mi Share (ehemals Mi Drop) gibt es auch unter MIUI 11 eine einfache Möglichkeit zur Übertragung von Dateien von Smartphone zu Smartphone oder zu Computern. Allerdings ist Mi Share keine originäre MIUI-Funktion, sondern steht als App ShareMe auch anderen Smartphones zur Verfügung. Mit einem Galaxy Note 10 hat der Datentransfer im Test sehr gut funktioniert.

MIUI11: Mit Mi Share respektive der App ShareMe lassen sich Dateien zwischen Geräten schnell und einfach austauschen (Screenshot: ZDNet.de).MIUI11: Mit Mi Share respektive der App ShareMe lassen sich Dateien zwischen Geräten schnell und einfach austauschen (Screenshot: ZDNet.de).

Übertragung auf externe Displays

MIUI 11 ermöglicht es, Inhalte wie Videos, Spiele, Dokumente und Anwendungen direkt auf ein TV-Gerät zu übertragen. Angeblich sind mehr als 300 TV-Modelle kompatibel zu der Casting-Funktion. Für die Übertragung stehen zahlreiche Optionen zur Konfiguration parat.

MIUI 11: Inhalte auf TV übertragen (Bild: ZDNet.de).MIUI 11: Inhalte auf TV übertragen (Bild: ZDNet.de).

Ultra-Batterie-Sparmodus

Mit MIUI 11 führt Xiaomi einen neuen Ultra-Batterie-Sparmodus ein, der bei einem Akkustand von fünf Prozent dafür sorgen soll, dass man das Gerät noch einen ganzen Tag lang nutzen kann. Derzeit funktioniert dieser allerdings nur unter Android 10.

MIUI 11: Ultra-Batterie-Sparmodus soll bei einem Akkustand von 5 Prozent dafür sorgen, dass man das Gerät noch 24 Stunden nutzen kann. Mit der aktuellen Beta steht diese Funktion allerdings nur unter Android 10 zur Verfügung (Screenshot: ZDNet.de).MIUI 11: Ultra-Batterie-Sparmodus soll bei einem Akkustand von 5 Prozent dafür sorgen, dass man das Gerät noch 24 Stunden nutzen kann. Mit der aktuellen Beta steht diese Funktion allerdings nur unter Android 10 zur Verfügung (Screenshot: ZDNet.de).

Gallery-App mit Skyscaping

Unter MIUI 11 bietet die Gallery-App mit Skyscaping eine neue Funktion. Damit lässt sich der Himmel auf Fotos modifizieren. Als Optionen stehen, „Sonnig“, „Bewölkt“, „Regenbogen“, „Leuchtend“, „Dunkelheit“ und „Sonnenuntergang“ zur Auswahl.

MIUI 11: Gallery-App mit neuer Funktion Skyscaping (Screenshot: ZDNet.de).MIUI 11: Gallery-App mit neuer Funktion Skyscaping (Screenshot: ZDNet.de).

MIUI 11: Neue WLAN-Einstellungen unter Android 10

In Verbindung mit Android 10 zeigt MIUI 11 je nach WLAN-Verbindung den entsprechenden Standard nach der neuesten Klasssifizierung an. Bei Verbindung zu einem 802.11n-Router wird WLAN 4 angezeigt und bei 802.11ac erscheint WLAN 5. WLAN 6 zeigt sich bei Verbindung zu einem 802.11ax-Router. Derzeit zeigt sich diese Einstellung nur unter den WLAN-Settings. Später sollen auch entsprechende Symbole für die Statusleiste dazukommen. Außerdem erlaubt Xiaomi eine zufällige MAC-Adresse zu verwenden, sodass man sich WiFi-Targeting entziehen kann.

MIUI 11: Neue WLAN-Einstellungen unter Android 10 (Bild: ZDNet.de).MIUI 11: Neue WLAN-Einstellungen unter Android 10 (Bild: ZDNet.de).

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu MIUI 11 Global erscheint ab dem 22. Oktober

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Oktober 2019 um 19:16 von Martin

    Was ist eigentlich mit dem Mi Max 3? Es ist nirgendwo gelistet nur das Mi Max 2

  • Am 17. Oktober 2019 um 11:31 von Kai Schmerer

    Das fehlende Mi Max 3 auf der offizielle MIUI-Update-Liste ist vermutlich ein Versehen, da Xiaomi.eu bereits eine stabile Version für das Smartphone veröffentlicht hat. http://bit.ly/2oQWSwN

  • Am 17. Oktober 2019 um 18:38 von Mirko

    Mi9 als Flaggschiff erst in Phase 2. Das ist mal richtig krank von dieser komischen Firma.

  • Am 18. Oktober 2019 um 3:31 von Gino Keller

    Diese Aufregung wegen paar optischen Korrekturen. Für mich, der sehr gerne und sehr viel mit diversen Mobiltelefon experimentiert gibt es nur ganz wenige Verbesserung zur Version 10.
    Ich freue mich auf das austesten aber manch einer aus der „MI Sekte“ ist MIUI 11 überlebenswichtig 😁😁😁

  • Am 19. Oktober 2019 um 15:37 von S. Krause

    MIUI 11 habe ich gestern per OTA Update bekommen. (Redmi 7 A).
    Phone läuft jetzt im Menü deutlich Flotter !!

    • Am 6. November 2019 um 19:40 von Olli

      Seltsam, habe ein Redmi Note 7. Bei mir wird kein OTA für MIUI 11 angeboten.

      • Am 7. November 2019 um 7:46 von Kai Schmerer

        MIUI 11 wurde für das Redmi Note 7 veröffentlicht. Möglicherweise wird das Update nicht für alle Geräte zeitgleich ausgeliefert wird, sodass noch nicht für alle die Aktualisierung zur Verfügung steht. Sollte OTA nicht funktionieren, hilft eine manuelle Installation.
        https://bit.ly/2CoRUdK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *