Halbleiterhersteller: Samsung ist die neue Nummer 1

Intel gibt die führende Position erstmals nach 25 Jahren ab. Der Umsatz der Branche übertraf 2017 400 Milliarden Dollar.

Getrieben durch das starke Wachstum des Speichermarktes belief sich der weltweite Halbleiterumsatz im Jahr 2017 auf 420,4 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 21,6 Prozent gegenüber dem Umsatz von 345,9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 entspricht, so die endgültigen Ergebnisse von Gartner.

„2017 gab es zwei Meilensteine in der Halbleiterindustrie – der Umsatz übertraf 400 Milliarden Dollar, und Intel, der führende Anbieter der letzten 25 Jahre, wurde von Samsung Electronics auf den zweiten Platz gedrängt“, sagte George Brocklehurst, Forschungsdirektor bei Gartner. „Beide Meilensteine sind auf das schnelle Wachstum des Speichermarktes zurückzuführen, da die Preise für DRAM und NAND-Flash aufgrund erhöhter Nachfrage gestiegen sind.“

Gartner-Halbleiter-2017 (Tabelle: Gartner)

Der Speichermarkt wuchs um fast 50 Milliarden Dollar auf 130 Milliarden Dollar im Jahr 2017, ein Anstieg um 61,8 Prozent gegenüber 2016. Allein die Speicherumsätze von Samsung stiegen im Jahr 2017 um fast 20 Milliarden Dollar und brachten das Unternehmen 2017 an die Spitze. Allerdings wird es sich dort nach Ansicht der Analysten nicht lange halten können. Sobald die Produktionsengpässe im Speichermarkt überwunden sind, das soll laut Gartner Ende 2019 der Fall sein, dürfte die alte Rangordnung wieder hergestellt werden.

Das boomende Speichersegment stellte das starke Wachstum in anderen Kategorien in den Schatten. Denn auch der Umsatz anderer Halbleiterprodukte wuchs um 24,8 Milliarden Dollar auf 290 Milliarden Dollar, was einer Wachstumsrate von 9,3 Prozent entspricht.

Viele der Breitbandanbieter in den 25 führenden Halbleiterherstellern, darunter Texas Instruments, STMicroelectronics und Infineon, verzeichnen ein hohes Wachstum, da die beiden Schlüsselmärkte Industrie und Automotive weiterhin zweistellige Wachstumsraten aufweisen, die von einem breit abgestützten Wachstum in den meisten Märkten getragen werden.

Samsung Halbleiterherstellung-in-Guheung_und Hwasung in Südkorea (Bild: Samsung)Samsungs Sprung auf Platz 1 im Halbleitermarkt verdankt es in erster Linie höheren Preisen im Speichermarkt (Bild: Samsung).

Der Gesamtumsatz der zehn größten Halbleiterhersteller stieg im Jahr 2017 um 30,6 Prozent und erreichte einen Anteil von 58 Prozent am Gesamtmarkt, was einer Steigerung von 11,0 Prozent entspricht.

Der Wert für den Abschluss von Fusionen und Übernahmen Sowie die Anzahl der Transaktionen sank im Vergleich zu 2016 um 50 Prozent. Das lag auch daran, dass die Kosten für die Übernahme erheblich gestiegen sind. Avago stellte bei der Übernahme von Broadcom im Jahr 2016 einen Rekord von 37 Milliarden Dollar auf, und dieser Rekord dürfte bald durch die Übernahme von NXP Semiconductors durch Qualcomm für 44 Milliarden Dollar gebrochen werden.

Inzwischen wirkt sich auch das Wachstum im Internet der Dinge (IoT) spürbar auf den Halbleitermarkt aus: Anwendungsspezifische Standardprodukte (ASSPs) für Consumer-Anwendungen stiegen um 14,3 Prozent und industrielle ASSPs um 19,1 Prozent im Jahr 2017. Mit 19,3 Prozent im Jahr 2017 wuchsen die Halbleiter für die drahtlose Konnektivität am stärksten und erreichten trotz gesunkener Komponentenpreise und der statischen Smartphone-Industrie erstmals über 10 Milliarden Dollar.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

SolarWinds Roadshow: 15. Mai in Düsseldorf – 16. Mai in Berlin – 17. Mai in Hamburg

Zusammen mit NetMediaEurope veranstaltet Solarwinds eine Vortragsreihe zum Thema "Einheitliches Monitoring für die IT-Komplexität von heute. Der Eintritt ist frei.

Themenseiten: Intel, Samsung, Speicher

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Halbleiterhersteller: Samsung ist die neue Nummer 1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *