Zugriff auf Internet-Ressourcen mit Java

Das Schreiben in eine URL ist mit den java.io-Stream-Klassen ebenfalls einfach. Sobald die Verbindung besteht, kann man den Output-Stream der Verbindung abrufen und mit dem Schreiben beginnen. Es macht natürlich nur Sinn, in eine Verbindung zu schreiben, wenn man diese Daten vom Client erwartet. Außerdem muss man vor dem Abrufen und Schreiben eines URLConnection-Streams der Verbindung Schreibrechte zuweisen, indem man die Output-Eigenschaft mithilfe der setDoOutput(boolean)-Methode auf true setzt. Die java.io-Klassen erlauben das Schreiben von Daten in URLConnection-Streams wie das Schreiben in Datei- oder Socket-Streams. Listing C zeigt, wie man Objekt-Daten in eine URL schreibt.

Weitere Operationen

Man kann noch weitere Arten von Informationen von URL- und URLConnection-Objekten abrufen, z.B. Host, Port, Content Length, Content Encoding und Content Type. Mit diesen Methoden und den I/O-Klassen lassen sich anspruchsvolle Web-Client-Applikationen und Services programmieren.

Einfacher Zugriff auf das Internet

Die URL-Klasse, die die Java-Plattform bereitstellt, ermöglicht denselben leistungsfähigen Zugriff auf Internet-Ressourcen wie auf lokale Dateien. Sie brauchen sich nicht um die Details der Internet-Kommunikation zu kümmern und können sich stattdessen auf das Programmieren nützlicher Applikationen und Services um die Internet-Ressourcen herum kümmern.

Im nächsten Artikel werden wir uns die Server-Seite von Java anschauen, die eine völlig neue Welt an Funktionalität für das Programmieren leistungsfähiger Enterprise-Applikationen und Services eröffnet.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zugriff auf Internet-Ressourcen mit Java

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.