MWC: HP stellt Windows-Smartphone Elite x3 vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um ein Phablet mit 6-Zoll-Display und Snapdragon-820-Prozessor. Als Zubehör bietet HP eine Dockingstation im Laptop-Format an. HP Workspace erlaubt sogar die Ausführung virtualisierter x86-Anwendungen. » weiter

IDC: PC-Markt in EMEA schrumpft 18,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch das Kalenderjahr beendet die Branche mit einem deutlichen Minus von 18 Prozent. Den Marktforschern zufolge konnten 2015 weder Windows 10 noch neue Prozessoren den Abwärtstrend stoppen. IDC rechnet 2016 vor allem im Consumer-Segment mit einer Stabilisierung. » weiter

IDC: PC-Markt schrumpft 2015 um 10,4 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Zahl der ausgelieferten Computer fällt erstmals seit 2008 unter die Marke von 300 Millionen Einheiten. Im vierten Quartal beträgt das Minus 10,6 Prozent. Gartner ermittelt lediglich einen Rückgang von 8 Prozent im Jahresvergleich. » weiter

Gartner: HP führt Serverwachstum an

Uhr von Florian Kalenda

Die Stückzahlen legten laut Gartner im Jahresvergleich um 9,2 Prozent zu. Der weltweite Branchenumsatz war im dritten Quartal 2015 7,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Vor allem x86-Server verkauften sich deutlich besser. Dell besetzt nach Stückzahlen wie Umsätzen Rang zwei. » weiter

HPE aktualisiert Helion OpenStack auf Version 2.0

Uhr von Kai Schmerer

Neu ist die Unterstützung von Software Defined Networking und ein Lifecycle-Management. DIe Lösung richtet sich an Unternehmen und Behörden, die traditionelle IT mit Private-Cloud-Technik kombinieren wollen. » weiter

Trend Micro kauft HPE-Tochter TippingPoint für 300 Millionen Dollar

Uhr von Björn Greif

Die Kaufvereinbarung sieht die Übernahme der Sicherheitstechnik für Next-Generation-Intrusion-Prevention-Systeme, des geistigen Eigentums, des Fachpersonals und der Kundenbasis vor. Trend Micro will TippingPoint in den neuen Geschäftsbereich "Network Defense" eingliedern. » weiter

HP will in Deutschland bis zu 1500 Stellen auslagern

Uhr von Björn Greif

Sie sollen zu einem Partnerunternehmen transferiert werden, mit dem HP Deutschland einen Lieferverbund eingehen will. Davon verspricht es sich, schneller und agiler auf die Anforderungen von Kunden reagieren zu können. Von der Maßnahme betroffen ist vor allem die Enterprise-Sparte. » weiter