Dells Sparten Enterprise und PC verzeichnen Umsatzrückgang

Uhr von Björn Greif

Insgesamt gehen die Einnahmen im ersten Fiskalquartal 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 12,534 Milliarden Dollar zurück. Operativ verbucht Dell einen Verlust von 161 Millionen Dollar. Ohne Gewinne aus nicht fortgeführten Geschäften steht unterm Strich ein Minus von 426 Millionen Dollar. » weiter

Dell stattet Vier-Sockel-Serverreihe mit neuen Intel-Xeon-CPUs aus

Uhr von Rainer Schneider

Zu den Neuvorstellungen zählen die Rackserver-Varianten Poweredge R830 und R930. In ihnen kommen die jüngsten E5- respektive E7-CPUs der vierten Generation zum Einsatz. Das Rackserver-Modell Poweredge FC830 sowie der Bladeserver M830 integrieren ebenfalls aktuelle Intel-Xeon-E5-Chips. » weiter

Nach Dell-EMC-Fusion: VMware-CEO verneint Ausgliederungspläne

Uhr von Bernd Kling

VMware will unabhängig weiterarbeiten und bestehende Beziehungen mit Hardwarepartnern wie HPE, IBM und Cisco fortsetzen. EMC bringt einen Anteil von geschätzten 80 Prozent an VMware in die Fusion mit Dell ein. VMware-CEO Pat Gelsinger sieht im Zusammenschluss nur den "Austausch eines E durch ein D". » weiter

Dell kündigt Endpunkt-Sicherheitslösung Threat Defense für KMU an

Uhr von Björn Greif

Sie soll proaktiv vor fortgeschrittenen, andauernden Bedrohungen sowie Malware schützen. Dazu setzt sie auf Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Dell verspricht einfache Verwaltung und geringen Ressourcenverbrauch. Threat Defense wird ab Juli als Abonnement erhältlich sein. » weiter

Dell und EMC firmieren künftig unter Dell Technologies

Uhr von Björn Greif

Die Struktur des neuen Unternehmens erläuterte CEO Michael Dell auf der Hausmesse EMC World in Las Vegas. Zu ihm gehören die Marken Dell, EMC Information Infrastructure, VMware, Pivotal, RSA und Virtustream. Das Endgeräte-Geschäft wird unter der Marke Dell weitergeführt, der Enterprise-Bereich zunächst unter Dell EMC. » weiter

Dell erweitert Analytics-Plattform Statistica

Uhr von Florian Kalenda

Mit Unterstützung für Sprachen wie R und Python will es junge Datenwissernschaftler gewinnen und eine Community aufbauen. Auch arbeitet es nun mit Apache Hive, MySQL, Oracle und Teradata zusammen. Über Dell Boomi ist eine Verbindung zum Internet der Dinge möglich. » weiter

Digitaler Arbeitsplatz: Neue Trends bei Business Devices

Uhr von Heiner Bruns

Bei Business Devices kommt es nicht nur auf Leistung und Preis an. Firmen müssen Geräte vor allem auch den jeweiligen Compliance-Regeln entsprechen und sich einfach managen lassen. Gerade in Deutschland ist "Bring your own Device" als Trend daher mittlerweile meist obsolet geworden, so Dell-Manager Heiner Bruns im Gastbeitrag für ZDNet. » weiter

Servermarkt wächst 5,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Branchenumsatz erhöht sich auf 15,3 Milliarden Dollar. Auch 2016 soll der Markt durch eine hohe Nachfrage nach Cloud-Diensten weiter wachsen. Hewlett Packard Enterprise ist mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent auch im Kalenderjahr 2015 Marktführer. » weiter

Dell ermöglicht Firmware-Update unter Linux

Uhr von Bernd Kling

Die Verteilung erfolgt über den von Red Hat geförderten Webdienst Linux Vendor Firmware Service (LVFS). Die quelloffenen Update-Tools sollen in jeder modernen Linux-Distribution funktionieren. Weitere namhafte Hersteller sind ebenfalls dabei, LVFS für kommende Firmware-Updates zu erproben. » weiter

IDC: PC-Markt in EMEA schrumpft 18,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch das Kalenderjahr beendet die Branche mit einem deutlichen Minus von 18 Prozent. Den Marktforschern zufolge konnten 2015 weder Windows 10 noch neue Prozessoren den Abwärtstrend stoppen. IDC rechnet 2016 vor allem im Consumer-Segment mit einer Stabilisierung. » weiter

Betrugsmasche mit Dell-Support: Deutsche Kunden offenbar nicht betroffen

Uhr von Björn Greif

In den USA geben sich Betrüger als Support-Mitarbeiter von Dell aus und versuchen Kunden am Telefon zur Installation einer Fernwartungssoftware zu überreden. Statt ein vermeintliches Problem zu lösen, stehlen sie dann deren Daten. Offenbar verfügen sie über korrekte Informationen wie Serien-, Modell- und Support-Ticket-Nummern. » weiter