Cisco stellt Secure Internet Gateway in der Cloud vor

von Stefan Beiersmann

Die cloudbasierte Lösung namens Umbrella soll Zugriffe auf das Internet auch ohne VPN schützen. Es richtet sich an mobile Nutzer von SaaS-Anwendungen. Umbrella blockiert laut Cisco URLs, Dateidownloads und auch unerwünschte Apps. weiter

Cisco Talos warnt vor ungewöhnlicher Word-Malware

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Malware, die die Sicherheitexperten von Cisco Talos analysiert haben, verbirgt sich in Microsoft-Word-Dokumenten und scheint es vor allem auf Regierungsstellen von Staaten, die der NATO angehören, abgesehen zu haben. Cisco vermutet staatliche Stellen als Urheber. weiter

Nutanix drängelt sich auf weitere Cisco-Produkte

von Peter Marwan

Nutanix AHV soll bald auch auf den Blade-Servern der Reihe Cisco UCS laufen. Im August wurde bereits einseitig Unterstützung für Rackmount-Server angekündigt - was bei Cisco gar nicht gut angekommen ist. weiter

Mehr Sicherheit beim Surfen: Smartphones und Tablets an VPNs anbinden

von Thomas Joos

Smartphones lassen sich entweder mit den internen Funktionen in iOS 10, Android 7 oder Windows 10 for Mobile an VPNs anbinden oder mit zusätzlichen Apps. Anwender und Administratoren müssen dabei einiges beachten. Außerdem gibt es in den aktuellen Versionen der verschiedenen mobilen Betriebssysteme zahlreiche Neuerungen. weiter

Cisco-CEO Robbins: In unseren Produkten gibt es keine Hintertüren

von Florian Kalenda

Er rechtfertigte damit auf dem Gartner Symposium ITxpo das Wort "sicher" in Ciscos neuem Slogan. Ein Hardware-Unternehmen ist Cisco nach seiner Darstellung ohnehin nicht mehr: Es beschäftigt 23.000 Software-Entwickler und nur einige Tausend Hardware-Ingenieure. weiter

Cisco kauft Online-Meeting-Start-up Worklife

von Florian Kalenda

Es stellt eine Plattform für strukturierte Onlinekonferenzen bereit. Gemeinsame Arbeit an einer Tagesordnung, an Aufgaben oder einem Protokoll sowie ein Timer sollen für mehr Effizienz sorgen. Cisco will so einmal mehr seine Cloudlösung Spark voranbringen. weiter

Cisco patcht kritische Sicherheitslücken in Switches

von Bernd Kling

Bei Switches der Serien Nexus 7000 sowie 7700 können Angreifer Remotecode ausführen. Eine Anfälligkeit im SSH-Subsystem gefährdet Cisco-Produkte, die mit seiner Systemsoftware NX-OS laufen. Der Netzwerkausrüster behebt die Schwachstellen durch Softwareupdates. weiter

850.000 Cisco-Geräte von Schwachstelle betroffen

von Stefan Beiersmann

Sie erlaubt das Auslesen des Speichers und damit den Diebstahl vertraulicher Daten. Der Fehler steckt im Protokoll Internet Key Exchange Version 1. Cisco findet ihn bei der Analyse der im August veröffentlichten NSA-Hackertools. weiter

Cisco kauft Container-Start-up ContainerX

von Florian Kalenda

Es stellt Container für Linux und Windows as-a-Service bereit. Cisco integriert es in seine Platforms and Services Group unter Kip Compton. Es ist Ciscos erster Vorstoß in den Container-Markt - und Beleg für die zunehmende Software-Orientierung unter CEO Robbins. weiter

Cisco, IBM, Intel und Microsoft beraten China zu Cybersecurity

von Florian Kalenda

Sie sind seit einiger Zeit Mitglieder in TC260 - einem Komitee, das festlegt, welche Technologien als "sicher und kontrollierbar" gelten können. Das kommt überraschend: Nicht erst seit den Snowden-Veröffentlichungen 2013 ist Peking äußerst misstrauisch gegenüber US-Hard- und Software. weiter

Cisco bestätigt Abbau von 5500 Stellen

von Stefan Beiersmann

Die Restrukturierung betrifft damit 7 Prozent aller Cisco-Mitarbeiter weltweit. Das eingesparte Geld will das Unternehmen in künftige Wachstumsbereiche wie IoT und Cloud stecken. Die Bilanz für das vierte Fiskalquartal übertrifft indes die Erwartungen von Analysten. weiter

Bericht: Cisco plant massiven Stellenabbau

von Stefan Beiersmann

Er betrifft zwischen 9000 und 14.000 Mitarbeiter. Das entspricht bis zu 20 Prozent der gesamten Belegschaft. Als Grund nennen mit der Situation vertraute Quellen die Neuausrichtung auf softwarebasierte Lösungen. weiter

Malwarebytes: Fast 40 Prozent der Firmen von Ransomware betroffen

von Florian Kalenda

Für die Studie wurden CIOs, CISOs und IT-Chefs von Unternehmen mit im Schnitt 5400 Mitarbeitern befragt. Den Schwerpunkt bildeten Deutschland und Großbritannien, Kanada und USA. 40 Prozent der Opfer zahlten, in 3,5 Prozent der Fälle standen Menschenleben auf dem Spiel. weiter