Insieme-Entwickler verlassen Cisco

Uhr von Florian Kalenda

Mario Mazzola, Prem Jain, Luca Cafiero und Soni Jiandani scheiden zum 17. Juni aus. Sie gelten seit 1993 als Ciscos Innovationsträger. Nach einer Neuausrichtung unter CEO Chuck Robbins kam es aber zu Meinungsverschiedenheiten über "Rollen, Zuständigkeiten und Privilegien" einzelner Manager. » weiter

Freies Packprogramm 7-Zip weist schwerwiegende Sicherheitslücken auf

Uhr von Björn Greif

Angreifer können sie theoretisch ausnutzen, um Schadcode auszuführen. Ursache ist eine fehlerhafte Überprüfung von Eingabedaten. Außer der Archivierungssoftware selbst sind auch alle Produkte betroffen, die deren Bibliotheken implementieren. Mit Version 16.00 wurden die Lücken geschlossen. » weiter

Interne Mail: CEO Chuck Robbins stellt Cisco neu auf

Uhr von Florian Kalenda

Künftig wird es vier Bereiche geben: Networking, Cloud Services & Platforms, Security sowie Applications & IoT. Ihre Verantwortlichen berichten direkt an Robbins. Die neue Sparte Cloud Services & Platform leitet Zorawar Biri Singh, den Robbins letztes Jahr ins Unternehmen geholt hatte. » weiter

Servermarkt wächst 5,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Branchenumsatz erhöht sich auf 15,3 Milliarden Dollar. Auch 2016 soll der Markt durch eine hohe Nachfrage nach Cloud-Diensten weiter wachsen. Hewlett Packard Enterprise ist mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent auch im Kalenderjahr 2015 Marktführer. » weiter

Cisco patcht schwere Lücke in Nexus-Switches

Uhr von Florian Kalenda

Auf Modellen der Reihen Nexus 3000 und 3500 gab es ein Standardkonto mit Standard-Passwort. Es ließ sich nicht entfernen und hatte Administratorrechte. Angreifer konnten es lokal und über Telnet, in einer Konfiguration auch über SSH nutzen. » weiter

Cisco kauft Leaba Semiconductor für 320 Millionen Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Das israelische Start-up entwickelt Netzwerkchips. Es unterliegt der Geheimhaltung und hat noch keine Produkte angekündigt. CEO Eyal Dagan konnte schon 2009 ein anderes Start-up, Dune Networks, für 200 Millionen Dollar an Broadcom verkaufen. » weiter

Cisco kauft Cloud-App-Verwaltungsplattform CliQr für 260 Millionen Dollar

Uhr von Florian Kalenda

CliQr unterstützt die großen IaaS-Plattformen wie Amazon, Google, Microsoft und VMware, für die es auch einen Preisvergleich anbietet. Für die Verwaltung aller Applikationen, Clouds und User stellt es eine einheitliche Oberfläche bereit. Cisco integriert es in die One Enterprise Cloud Suite. » weiter

Cisco stellt Next Generation Firewall Firepower 4100 vor

Uhr von Peter Marwan

Es handelt sich dabei um das erste, vollintegrierte Produkt nach der Übernahme von Sourcefire, die damit auch technologisch als abgeschlossen angesehen werden kann. In der Firepower 4100 sind IDS/IPS-Funktionen und Firewall kombiniert. Neu ist die Möglichkeit, Drittanbieter an Bord zu nehmen. Den Anfang macht Radware mit einer Anti-DDos-Funktion. » weiter

Cisco will keine langweilige Netzwerkfirma mehr sein

Uhr von Peter Marwan

So lässt sich die Eröffnungsrede von Zorawar Biri Singh, SVP & Chief Technology Officer Platforms & Solutions bei Cisco, auf der Hausmesse Cisco Live heute in Berlin zusammenfassen. Der Manager skizzierte in ihr die gerade beginnende "vierte Ära der IT" und positionierte sein Unternehmen an den Dreh- und Angelpunkten dieser Entwicklung. » weiter

Cisco übernimmt IoT-Dienstleister Jasper für 1,4 Milliarden Dollar

Uhr von Björn Greif

Über dessen IoT-Plattform können Unternehmen Angebote aus dem Bereich Internet der Dinge bereitstellen, verwalten und kommerziell nutzbar machen. Offenbar plant Cisco auf dieser Basis weiterführende, eigene Lösungen. Jasper-CEO Jahangir Mohammad soll künftig den neuen Bereich "IoT Software" leiten. » weiter

Cisco: 2020 sind internetfähige Mobilgeräte verbreiteter als Autos

Uhr von Florian Kalenda

Ihm zufolge wird es im Jahr 2020 5,5 Milliarden Nutzer von Smartphones, Tablets oder auch internetfähiger Wearables weltweit geben. Der Datentraffic steigt auf 30,6 Exabyte monatlich an. 55 Prozent des Mobilgerätetraffics werden dann über WLAN-Netze fließen, um den Mobilfunk zu entlasten. » weiter

Cisco erringt Teilerfolg im Patentstreit mit Arista Networks

Uhr von Björn Greif

Nach Einschätzung eines Richters der Internationalen Handelskommission der Vereinigten Staaten verletzt Arista drei der fünf fraglichen Schutzrechte zu Software-Funktionen. Sollte die Kommission diese Entscheidung im Juni bestätigen, könnte Cisco ein Importverbot für betroffene Arista-Produkte durchsetzen. » weiter

Cisco schließt kritische Sicherheitslücken in seinen WLAN-Access-Points

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie erlauben es einem Angreifer, aus der Ferne die Kontrolle über ein Gerät zu übernehmen. Betroffen sind Geräte mit der Cisco Identity Services Engine sowie der Software Wireless LAN Controller. Die Modellreihe Aironet 1800 ist zudem über ein voreingestelltes Konto angreifbar. » weiter