Suse Linux führt Live-Patches ein

Uhr von Florian Kalenda

Vorerst steht es nur in SLES 12 für x86_64 zur Verfügung. Der von Suse genutzte kGraft-Code soll künftig in den Linux-Kernel eingearbeitet werden. Er verwendet insbesondere die Synchronisierungsmethode Read-Copy Update. » weiter

Variante der Malware Citadel greift Passwortmanager an

Uhr von Florian Kalenda

Sie startet mit der Aufzeichnung aller Tastatureingaben, sobald etwa die Open-Source-Passwort-Manager Password Safe und KeePass aktiv sind. Ziel der Kriminellen ist es, ans Master-Passwort zu gelangen. Auch der für Finanztransaktionen genutzte Nexus Personal Security Client steht auf der Liste der Ziel-Anwendungen. » weiter

Cisco gibt Security Analytics Framework als Open Source frei

Uhr von Björn Greif

Das OpenSOC Framework integriert Elemente von Hadoop, um mittels Big-Data-Analyse mögliche Bedrohungen frühzeitig zu erkennen. Unternehmen können auf dieser Basis nun an ihre Bedürfnisse angepasste Tools zur Störfallerkennung entwickeln. » weiter

Microsoft gibt weitere .NET-Komponenten als Open Source frei

Uhr von Björn Greif

Konkret handelt es sich um den serverseitigen Core-Stack sowie die .NET Common Language Runtime (CLR), den Just-in-time-Compiler, den Garbage Collector und die Basisklassenbibliotheken. Sie stehen künftig unter der MIT-Lizenz. Zudem plant Microsoft eine .NET-Core-Distribution für Linux und OS X. » weiter

GNOME Foundation und Groupon streiten über Namensrechte [Update]

Uhr von Björn Greif

Das Gutscheinportal hatte im Mai ein Tablet-basiertes Kassensystem namens "Gnome" vorgestellt. Das Open-Source-Projekt sieht darin eine Verletzung seiner seit 2006 geschützten Marke. Inzwischen hat Groupon eingelenkt und will für sein Produkt künftig einen anderen Namen verwenden. » weiter

Verbesserte Neuauflage des Raspberry Pi Model A vorgestellt

Uhr von Björn Greif

Das "Model A+" übernimmt praktisch alle Neuerungen des im Juli vorgestellten Model B+, verzichtet aber auf Ethernet-Funktionalität und drei USB-Ports. Zugleich ist es kleiner, leichter und stromsparender als der Vorgänger. Der Preis hat sich mit 20 Dollar um 5 Dollar reduziert. » weiter

OpenBSD 5.6 ersetzt OpenSSL durch LibreSSL

Uhr von Björn Greif

Die neue SSL/TLS-Bibliothek wurde vom OpenBSD-Team als Reaktion auf die Unzulänglichkeiten von OpenSSL entwickelt, die durch den Heartbleed-Bug ans Licht kamen. Der Fork soll API-Kompatibilität bieten und verzichtet zur Vereinfachung auf nicht relevante Funktionen. » weiter

Fedora 21 steht als Beta für Cloud, Server und Workstations bereit

Uhr von Björn Greif

Die verschiedenen Editionen zielen auf die jeweiligen Anwenderbedürfnisse in den drei Bereichen. Ihnen liegt aber dasselbe Basispaket zugrunde. Dieses umfasst den gleichen Linux-Kernel, die Paketverwaltungen RPM und yum, das Init-System systemd und das Installationsprogramm Anaconda. » weiter

OpenSUSE 13.2 mit Linux-Kernel 3.16 verfügbar

Uhr von Kai Schmerer

Neben dem als Standard vorgeschlagenen KDE 4.14.2 inklusive Plasma Workspaces 4.11.12 steht auch GNOME Shell 3.14.1 parat. KDE Plasma Desktop bietet Unterstützung für die Integration mobiler Geräte über KDE Connect. Die größten Neuerungen gibt es beim Installations- und Konfigurationswerkzeug YaST. » weiter

Google beginnt mit Verteilung von Android 5.0 Lollipop

Uhr von Björn Greif

Gleichzeitig macht es den vollständigen Quelltext der jüngsten Mobilbetriebssystemversion verfügbar. So können Anbieter von Custom Roms wie CyanogenMod oder OmniROM nun mit der Entwicklung neuer Versionen auf Basis von Lollipop beginnen. OTA-Updates für ältere Nexus-Geräte sind in den kommenden Wochen zu erwarten. » weiter

Canonical enthüllt Ubuntu-OpenStack-Distribution

Uhr von Björn Greif

Die "Canonical Distribution of Ubuntu OpenStack" liegt ab sofort als öffentliche Beta vor. Mit ihr soll sich innerhalb von Minuten eine Private Cloud aufsetzen lassen. Als Basis dienen Ubuntu 14.04 LTS und OpenStack 2012.02 (Juno) sowie Canonical Landscape für das Systemmanagement und Juju für DevOps. » weiter

LibreOffice 4.3.3 und 4.2.7 erschienen

Uhr von Björn Greif

Die jüngsten Bugfix-Releases beheben insgesamt mehr als 200 Probleme und verbessern so die Stabilität. Der "Fresh"-Zweig 4.3 richtet sich an Anwender, die stets die neuesten Funktionen nutzen wollen. Der "Still"-Zweig 4.2 wendet sich an User, die vor allem Wert auf hohe Stabilität legen. » weiter

Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn ist fertig

Uhr von Björn Greif

Die meisten Änderungen stecken unter der Haube. Die größten Verbesserungen betreffen die Server- und Cloud-Funktionen. Beispielsweise wird das jüngste OpenStack-Release Juno unterstützt. Als Init-System ist neben Upstart erstmals Systemd an Bord. » weiter

Raspberry-Pi-Erfinder zeigt Touch-Display

Uhr von Bernd Kling

Das kapazitive 7-Zoll-Display ist vor allem für die Bedienung eingebetteter Systeme gedacht. Eben Upton will damit weitere kreative Projekte mit dem günstigen Einplatinen-Computer beflügeln. Auf der Konferenz Techcrunch Disrupt Europe kündigte er außerdem eine verbesserte Version von "Model A" an. » weiter

Update für Drupal 7 stopft Sicherheitslücke

Uhr von Rainer Schneider

Sie befindet sich in der Abstraktions-API des Open-Source-CMS und ermöglicht SQL-Injection-Attacken. Angreifer könnten über die Schwachstelle etwa Nutzerdaten abfragen oder schädlichen PHP-Code einschleusen. Neben der Installation des Patches wird ein Datenbank- und System-Scan sowie im Notfall ein neu aufgesetzter Server empfohlen. » weiter

Firefox 33 unterstützt Videocodec H.264 nur teilweise

Uhr von Bernd Kling

Ab der aktuellen Version 33 unterstützt Firefox offiziell den patentgeschützten sowie lizenzpflichtigen Codec. Zunächst nutzt ihn der Browser aber nur für WebRTC, den Standard für Video- und Audio-Chat in Echtzeit. Dem von Cisco kostenlos bereitgestellten OpenH264 fehlt jedoch noch das für Videostreaming oft benötigte High-Profile-Format. » weiter

Red Hat Enterprise Linux 6.6 verfügbar

Uhr von Björn Greif

Es verbessert Performance, Systemverwaltung und Virtualisierung. Neu sind etwa Support für RoCE, die Load Balancer HAProxy und keepalived sowie Performance Co-Pilot. Das OS untertützt nun bis zu 4096 CPU-Kerne, 64 TByte RAM und 8 Exabyte Storage. » weiter

Raspberry-Pi-Klon Banana Pro mit WLAN vorgestellt

Uhr von Björn Greif

Das Header-Layout mit 40 Pins orientiert sich am aktuellen Raspberry Pi Model B+. Allerdings bietet der chinesische Einplatinenrechner eine leistungsfähigere CPU, mehr RAM und eine schnellere Ethernet-Anbindung. Der SD-Kartenslot wurde durch einen MicroSD-Einschub ersetzt. » weiter

Linux Foundation gründet Open-Source-Projekt zur Drohnen-Entwicklung

Uhr von Björn Greif

Ziel ist eine offene Plattform für Drohnen-Software. An dem Projekt sind neun Hersteller und rund 1200 Entwickler beteiligt. Es soll vor allem nicht kommerziellen und nicht militärischen Zwecken dienen, darunter Umweltforschung, Natur- und Tierschutz sowie Rettungsdiensten. » weiter

Linux-Kernel 3.17 freigegeben

Uhr von Bernd Kling

Mit rund 10.000 Änderungen fällt die neue Version etwas weniger umfangreich als die Vorgänger aus. Im Vordergrund stehen neue sowie aktualisierte Treiber. 4K-Monitore finden bessere Unterstützung. Ein neuer Systemaufruf stärkt die Kryptographie durch bessere Zufallszahlen. » weiter