Kritische Sicherheitslücke in Git-Client entdeckt

Uhr von Björn Greif

Sie erlaubt Angreifern das Ausführen von Schadcode. Betroffen sind unter anderem die GitHub-Clients für Windows und Mac. Es liegen bereits aktualisierte Versionen vor, die die Schwachstelle beseitigen. Nutzer sollten die Updates schnellstmöglich installieren. » weiter

Google macht quelloffenes Cloud-Dataflow-SDK für Java verfügbar

Uhr von Bernd Kling

Cloud Dataflow wurde zur Google I/O im Juni öffentlich vorgestellt. Auf der Google Cloud Platform steht es als Lösung für Big-Data-Analyse im Streaming- oder Batch-Modus bereit. Das Software Development Kit erlaubt aber auch lokale Anwendungen oder den Einsatz in anderen Clouds. » weiter

Cloud und Big Data beflügeln Red Hats Ergebnis im dritten Quartal

Uhr von Björn Greif

Der Umsatz steigt im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 456 Millionen Dollar. Es ist damit das 51. Quartal in Folge mit sequentiellem Wachstum. Der Nettogewinn geht hingegen leicht auf 48 Millionen Dollar zurück. Dennoch übertrifft Red Hat damit die Erwartungen der Wall Street. » weiter

Beta von RHEL 7.1 ermöglicht x86-Anwendungen auf Power-8-Systemen

Uhr von Björn Greif

Zudem verbessert das Update Bedienkomfort, Sicherheit sowie Leistung und vereinfacht die Verwaltung. Beispielsweise wird nun die Authentifizierung mit einmaligen Passwörtern via Kerberos und LDAP unterstützt. Neu ist auch Support für die aktuelle Version 1.2 der Container-Lösung Docker. » weiter

Odroid-C1: Raspberry-Pi-Klon mit Quad-Core-CPU und 1 GByte RAM

Uhr von Björn Greif

Er nutzt einen 1,5 GHz schnellen Cortex-A5-Chip von ARM mit einer Mali-450-GPU. Dem aktuellen Raspberry Pi Model B+ hat der Odroid-C1 zudem Gigabit-Ethernet, einen Infrarotempfänger und einen USB-OTG-Port voraus. Der Preis ist mit 35 Dollar dennoch identisch. » weiter

Mehrtägiger Mail-Ausfall gefährdet Linux-Projekt in München

Uhr von Björn Greif

20.000 der rund 33.000 Mitarbeiter der bayerischen Landeshauptstadt mussten aufgrund erheblicher Probleme mit dem Mail-Server in den vergangenen Tagen ohne oder mit eingeschränkter E-Mail-Kommunikation auskommen. Oberbürgermeister Dieter Reiter will das LiMux-Projekt daher erneut auf den Prüfstand stellen. » weiter

Pivotal überführt unabhängiges PaaS-Angebot Cloud Foundry in Stiftung

Uhr von Florian Kalenda

Es wird künftig transparent von den Platin-Mitgliedern EMC, HP, IBM, Intel, Pivotal, SAP und VMware geleitet. Dieser Schritt war seit 2013 vorbereitet worden. Die Lösung kommt etwa in den kommerziellen Angeboten Pivotal Cloud Foundry, IBM Bluemix, HP Helion und Canopy Cloud Fabric zum Einsatz. » weiter

Final von Fedora 21 steht zum Download bereit

Uhr von Björn Greif

Erstmals sind drei verschiedene Editionen verfügbar, die sich an die jeweiligen Benutzeranforderungen in den Bereichen Cloud, Server und Workstation orientieren. Ihnen liegt aber dasselbe Basispaket zugrunde. Dieses umfasst den Linux-Kernel, die Paketverwaltungen RPM und yum, das Init-System systemd und das Installationsprogramm Anaconda. » weiter

Linux-Kernel 3.18 ist fertig

Uhr von Björn Greif

Die neue Version bringt insgesamt mehr als 11.000 Änderungen. Wie üblich entfällt der Großteil davon auf die Treiber. Wichtige Neuerungen sind das Dateisystem OverlayFS und Änderungen am Netzwerksubsystem zur Erhöhung des Datendurchsatzes. » weiter

Bericht: Samsung stellt am 10. Dezember Tizen-Smartphone vor

Uhr von Florian Kalenda

Es ist wie schon angekündigt für den indischen Markt vorgesehen. Zu einem Preis unter 100 Dollar soll es Android One Konkurrenz machen. Der Name lautet "Samsung Z1" - ähnlich wie der des für Russland geplanten, aber dann abgesagten "Samsung Z". » weiter

NSA macht Netzwerk-Tool quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Niagarafiles oder kurz Nifi "automatisiert Datenflüsse zwischen mehreren Computernetzwerken, auch wenn Datenformat und Protokoll sich unterscheiden". Die Apache Software Foundation wird es künftig hosten. Von dem Geheimdienst stammten schon SELinux und die NoSQL-Datenbank Accumulo. » weiter

Suse Linux führt Live-Patches ein

Uhr von Florian Kalenda

Vorerst steht es nur in SLES 12 für x86_64 zur Verfügung. Der von Suse genutzte kGraft-Code soll künftig in den Linux-Kernel eingearbeitet werden. Er verwendet insbesondere die Synchronisierungsmethode Read-Copy Update. » weiter

Variante der Malware Citadel greift Passwortmanager an

Uhr von Florian Kalenda

Sie startet mit der Aufzeichnung aller Tastatureingaben, sobald etwa die Open-Source-Passwort-Manager Password Safe und KeePass aktiv sind. Ziel der Kriminellen ist es, ans Master-Passwort zu gelangen. Auch der für Finanztransaktionen genutzte Nexus Personal Security Client steht auf der Liste der Ziel-Anwendungen. » weiter

Cisco gibt Security Analytics Framework als Open Source frei

Uhr von Björn Greif

Das OpenSOC Framework integriert Elemente von Hadoop, um mittels Big-Data-Analyse mögliche Bedrohungen frühzeitig zu erkennen. Unternehmen können auf dieser Basis nun an ihre Bedürfnisse angepasste Tools zur Störfallerkennung entwickeln. » weiter

Microsoft gibt weitere .NET-Komponenten als Open Source frei

Uhr von Björn Greif

Konkret handelt es sich um den serverseitigen Core-Stack sowie die .NET Common Language Runtime (CLR), den Just-in-time-Compiler, den Garbage Collector und die Basisklassenbibliotheken. Sie stehen künftig unter der MIT-Lizenz. Zudem plant Microsoft eine .NET-Core-Distribution für Linux und OS X. » weiter

GNOME Foundation und Groupon streiten über Namensrechte [Update]

Uhr von Björn Greif

Das Gutscheinportal hatte im Mai ein Tablet-basiertes Kassensystem namens "Gnome" vorgestellt. Das Open-Source-Projekt sieht darin eine Verletzung seiner seit 2006 geschützten Marke. Inzwischen hat Groupon eingelenkt und will für sein Produkt künftig einen anderen Namen verwenden. » weiter

Verbesserte Neuauflage des Raspberry Pi Model A vorgestellt

Uhr von Björn Greif

Das "Model A+" übernimmt praktisch alle Neuerungen des im Juli vorgestellten Model B+, verzichtet aber auf Ethernet-Funktionalität und drei USB-Ports. Zugleich ist es kleiner, leichter und stromsparender als der Vorgänger. Der Preis hat sich mit 20 Dollar um 5 Dollar reduziert. » weiter

OpenBSD 5.6 ersetzt OpenSSL durch LibreSSL

Uhr von Björn Greif

Die neue SSL/TLS-Bibliothek wurde vom OpenBSD-Team als Reaktion auf die Unzulänglichkeiten von OpenSSL entwickelt, die durch den Heartbleed-Bug ans Licht kamen. Der Fork soll API-Kompatibilität bieten und verzichtet zur Vereinfachung auf nicht relevante Funktionen. » weiter

Fedora 21 steht als Beta für Cloud, Server und Workstations bereit

Uhr von Björn Greif

Die verschiedenen Editionen zielen auf die jeweiligen Anwenderbedürfnisse in den drei Bereichen. Ihnen liegt aber dasselbe Basispaket zugrunde. Dieses umfasst den gleichen Linux-Kernel, die Paketverwaltungen RPM und yum, das Init-System systemd und das Installationsprogramm Anaconda. » weiter