Amazon legt neue TLS-Implementierung vor

Uhr von Florian Kalenda

s2n beschränkt sich auf die eigentliche Verschlüsselung und kann somit eine der zwei Hauptbibliotheken von OpenSSL ersetzen. Einige selten genutzte Optionen und Erweiterungen wurden weggelassen. So kommt es auf nur 6000 Zeilen Code, wo OpenSSL bisher 70.000 benötigte. » weiter

Freies NAS-Betriebssystem OpenMediaVault 2.1 erschienen

Uhr von Bernd Kling

Die Weboberfläche wurde erneuert und ein Dashboard mit Widgets hinzugefügt. Neu sind WLAN- und VLAN-Unterstützung, außerdem führen die Entwickler zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen an. Die Distribution basiert auf Debian und empfiehlt sich als einfache Lösung für Netzwerkspeicher (Network Attached Storage, NAS). » weiter

Erste Alpha von Ubuntu 15.10 verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Final von "Wily Werewolf" könnte Ende Oktober erscheinen. Bis dahin will man noch den Kernel austauschen: Die Alpha enthält Version 3.19 statt des aktuellen Kernels 4.1. Auch von der angekündigten Distribution mit "Snappy Apps" ist noch nichts zu sehen. » weiter

Oracle verkauft weniger Lizenzen

Uhr von Stefan Beiersmann

Einer Umfrage von Bloomberg zufolge setzen vor allem Start-ups wie Etsy und Pinterest auf Open-Source-Lösungen. Ein wichtiger Kritikpunkt ist demnach der hohe Preis der Oracle-Produkte. Die Rückgänge im Lizenzgeschäft fängt Oracle allerdings über seine Cloud-Sparte ab. » weiter

OpenSSL-Update schließt Logjam-Lücke

Uhr von Björn Greif

Sie resultierte aus einem Problem mit dem Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch, das Angreifer zum Schwächen der Verschlüsselung von HTTPS-Verbindungen ausnutzen konnten. Durch den Fix werden Schlüssellängen unter 768 Bit abgelehnt. Außerdem hat das OpenSSL-Team noch sechs weitere Schwachstellen beseitigt. » weiter

Red Hat legt Software Collections 2 mit Schwerpunkt Cloud und Container vor

Uhr von Florian Kalenda

Das Werkzeugpaket für Entwickler unterstützt mehrere Versionen der Datenbanken MariaDB, MongoDB, MySQL sowie PostgreSQL. Auch mehrere Ableger der Programmiersprachen Perl, PHP, Python, Ruby und Ruby on Rails können eingesetzt werden. Damit lassen sich Programme für RHEL 6, RHEL 7, RHELAH und OpenShift schreiben. » weiter

Erstes Wartungsupdate für Debian 8 Jessie erschienen

Uhr von Björn Greif

Version 8.1 bringt hauptsächlich Fehlerkorrekturen sowie Sicherheitspatches. Letztere wurden bereits einzeln online verteilt. Daher besteht kein Grund für eine komplette Neuinstallation. Um veraltete Pakete auszutauschen, können Nutzer ihre Installation mit einem Debian-Spiegelserver abgleichen. » weiter

Mozilla verliert Chefentwickler

Uhr von Bernd Kling

CTO Andreas Gal verlässt Mozilla, um ein Start-up für das Internet der Dinge zu gründen. Schon im April ging Mozilla-Präsident Li Gong und gründete ein Start-up, das an einem neuen webbasierten Betriebssystem arbeitet. Mozilla selbst ist in einem strategischen Wandel begriffen und will aggressiv in die Chancen von Firefox OS investieren. » weiter

Microsoft Powershell mit SSH-Unterstützung

Uhr von Bernd Kling

Der Softwarekonzern geht damit ein Stück weiter auf Open Source zu. Eine tief in Windows integrierte Lösung soll mehr Interoperabilität zwischen Windows und Linux ermöglichen. Im Zusammenwirken mit OpenSSH will das Powershell-Team einen nativen SSH-Client sowie einen SSH-Server für Windows schaffen. » weiter

US-Bürgerrechtler warnen vor TISA-Abkommen

Uhr von Bernd Kling

Das Dienstleistungsabkommen wird wie die anderen geplanten Handelsabkommen TPP und TTIP hinter verschlossenen Türen verhandelt. Es könnte die besseren Datenschutzstandards europäischer Länder aushebeln. Ein neu durchgesickerter Entwurf verbietet bei öffentlichen Aufträgen für Software, die Offenlegung des Quellcodes zu verlangen. » weiter

Final von LibreOffice Viewer für Android steht zum Download bereit

Uhr von Björn Greif

Mit der App lassen sich Dokumente im Open Document Format sowie Microsoft-Office-Dateien auf einem Smartphone oder Tablet betrachten. Die Editierfunktionen sind noch experimentell und sehr rudimentär. Entwickelt wurde der Viewer von Collabora mit Unterstützung der LibreOffice-Community, SUSE und Mozilla. » weiter

Google macht seine Schrift Roboto quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

Sie wurde mit Android 4.0 KitKat eingeführt und ist auch Standardschrift von Chrome OS. Google vereinfacht so die Nutzung in Open-Source-Software. Es ist allerdings nicht seine erste unter Apache-Lizenz freigegebene Schrift. » weiter

Final von Fedora 22 für Cloud, Server und Workstations erschienen

Uhr von Björn Greif

Die jüngsten Editionen der Linux-Distribution bringen erweiterte Container-Funktionalitäten, Server Roles, Entwickler-Tools und Verbesserungen bei der Desktopumgebung. DNF ersetzt den Standard-Paketmanager Yum. Zudem wurden Cockpit, Docker und Kubernetes auf den neuesten Stand gebracht. » weiter

Mark Shuttleworth erwägt Börsengang von Canonical

Uhr von Florian Kalenda

Das Unternehmen ist zwar insgesamt nicht profitabel, aber seine OpenStack-Cloudsparte schon. Das hält Shuttleworth für "eine Geschichte, die der Markt versteht." Die endgültige Entscheidung trifft er aber erst nach Absprache mit seinem Team. » weiter

Red Hat stellt Cloud Suite for Applications vor

Uhr von Florian Kalenda

Sie besteht aus dem PaaS-Angebot OpenShift, der RHEL OpenStack Platform für Infrastructure-as-a-Service und dem Hybrid-Cloud-Management-Framework CloudForms. Eine vergleichbar umfangreiche Lösung gibt es Red Hat zufolge bisher nur von Microsoft - aber noch nicht quelloffen. » weiter