iPad Pro 9,7 Zoll im Test: Display erhält Bestnoten

von Stefan Beiersmann

Es übertrifft in fast allen Bereichen das bereits mit "sehr gut" bewertete Display des iPad Pro 12,9 Zoll. Bestnoten erreicht das kleine iPad Pro bei der Farbgenauigkeit sowie bei Helligkeit und Kontrast. Gegenüber dem iPad Pro 12,9 Zoll ist das neue Modell "eine Klasse für sich". weiter

Amazon-CEO: Nächste Woche kommt ein neuer Kindle

von Florian Kalenda

Über die Beschreibung "ganz neu, Spitzenmodell" hinaus gibt es keine Angaben. Seit der Übernahme von Liquavista 2013 wird von Amazon ein Reader mit Farb-E-Ink-Display erwartet. Auch mit einem besonders großen oder kleinen Modell könnte es möglicherweise punkten. weiter

iFixit: iPad Pro 9,7 Zoll lässt sich schlecht reparieren

von Stefan Beiersmann

Es erhält lediglich 2 von 10 möglichen Punkten. Damit schneidet das iPad Pro 9,7 Zoll schlechter ab als das Schwestermodell mit 12,9-Zoll-Display. iFixit kritisiert vor allem den massiven Einsatz von Klebstoff. weiter

Entwickler erhalten 25 Prozent Rabatt auf Googles Tablet Pixel C

von Björn Greif

Die auf 13 Länder ausgeweitete Aktion läuft bis zum 15. Juli 2016. Somit können jetzt auch deutsche Entwickler das 10,2-Zoll-Tablet zum vergünstigten Preis von 375 Euro für die 32-GByte-Version respektive 450 Euro für das 64-GByte-Modell ordern. Google stellt ihnen zudem Systemabbilder von Android N bereit. weiter

Vorverkauf des Ubuntu-Tablets BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition gestartet

von Björn Greif

Im Rahmen eines Einführungsangebots kann es nur im Paket mit Displayschutzfolie und Hülle vorbestellt werden. Die Full-HD-Ausführung kostet dann 299,90 Euro, die HD-Variante 259,90 Euro. Gegenüber den Einzelpreisen für das Zubehör sparen Käufer 20 beziehungsweise 10 Euro. weiter

iOS 9.3 legt einige ältere iPads lahm

von Stefan Beiersmann

Offenbar ist vor allem das iPad 2 betroffen. Es verweigert die zum Abschluss der Installation benötigte Aktivierung. In einigen Fällen lassen sich die Geräte aber mithilfe der iTunes-Software auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. weiter

Ubuntu-Tablet BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition ab 28. März vorbestellbar

von Björn Greif

Anwender werden wie bei der Android-Version des Tablets zwischen einem Full-HD-Modell und einer HD-Ausführung wählen können. Außerdem müssen sie sich zwischen den Farben Schwarz und Weiß entscheiden. Das vorinstallierte Ubuntu 15.04 soll auch den Einsatz als Desktop-Ersatz ermöglichen. weiter

Samsung Galaxy TabPro S im Test

von Kai Schmerer

Mit einem Gewicht von nur 693 Gramm gehört das Samsung Galaxy TabPro S zu den Leichtgewichten unter den 12-Zoll-Windows-Tablets. Hervorzuheben ist auch das verwendete Super AMOLED-Display: Es liefert einen hervorragenden Schwarzwert und einen sehr hohen Kontrast. Die Farbdarstellung ist exzellent. weiter

Apple stellt 9,7 Zoll großes iPad Pro vor

von Stefan Beiersmann

Es kostet hierzulande je nach Speicher- und Konnektivitätsausstattung zwischen 689 und 1199 Euro. Vom 12,9 Zoll großen iPad Pro unterscheidet es sich durch das True Tone Display und eine höher auflösende iSight-Kamera. Der Vorverkauf beginnt am 24. März. weiter

Neues iPad Pro soll knapp 600 Dollar kosten

von Bernd Kling

Den Preisaufschlag von 100 Dollar gegenüber dem iPad Air 2 relativiert die Ausstattung mit 32 GByte Speicher schon beim Basismodell für 599 Dollar. Die Ausstattung des neuen 9,7-Zoll-Tablets entspricht weitgehend dem 12,9 Zoll großen iPad Pro. Außerdem zu erwarten ist eine 12-Megapixel-Kamera wie beim iPhone 6S, die 4K-Video unterstützt. weiter

Aldi Süd verkauft ab 17. März 10,1-Zoll-Tablet und Multimedia-PC

von Björn Greif

Beide Geräte waren zuvor schon bei Aldi Nord erhältlich. Das 199 Euro teure Medion Lifetab S10366 kommt mit Metallgehäuse, Full-HD+-Display, Intel-Atom-CPU, 2 GByte RAM, 5-Megapixel-Kamera und Android 5.1. Der Windows-10-Rechner Akoya P2120 D bietet für 499 Euro eine Core i3-CPU, 8 GByte RAM, eine 2-TByte-Festplatte und eine 128-GByte-SSD. weiter

Apples 9,7 Zoll großes iPad Pro kommt angeblich mit 12-Megapixel-Kamera

von Björn Greif

Sie soll der des iPhone 6S entsprechen und auch 4K-Video unterstützen. Der Vorgänger iPad Air 2 sowie die 12,9-Zoll-Version des iPad Pro bieten jeweils nur einen 8-Megapixel-Sensor. Das kleinere iPad Pro wird Apple voraussichtlich frühestens am 21. März zusammen mit dem 4 Zoll großen iPhone SE enthüllen. weiter

MWC: ZTE präsentiert Beamer-Tablet-Hybrid Spro Plus

von Björn Greif

Er vereint in einem 22,9 mal 15 mal 2,5 Zentimeter großen Gehäuse einen 500-Lumen-Projektor und einen 8,5-Zoll-QHD-Touchscreen. Die weitere Ausstattung umfasst Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 801, 3 GByte RAM, 32 oder 128 GByte erweiterbaren Speicher, Android 4.4 und optional LTE. Der Marktstart erfolgt im Sommer. weiter

MWC: Alcatel kündigt 2-in-1-Tablet „Plus 10“ mit 10,1-Zoll-Display an

von Björn Greif

Wie Microsofts Surface-Modelle lässt es sich dank Anstecktastatur sowohl als Tablet als auch als Notebook nutzen. Die Ausstattung umfasst eine HD-Anzeige, eine Quad-Core-Atom-CPU, 2 GByte RAM, 32 GByte erweiterbaren Speicher und LTE. Letzteres ist aber nur mit der Tastatureinheit nutzbar. weiter

Canonical und BQ stellen Ubuntu-Tablet vor

von Florian Kalenda

Das 10,1-Zoll-Gerät erscheint im zweiten Quartal zu einem noch unbekannten Preis. Die Hardware ist mit Android aber bereits für 240 Euro verfügbar. Das Tablet baut 8,2 Millimeter hoch und wiegt 470 Gramm, was einen Akku mit 7280 mAh einschließt. weiter

IDC: iPad Pro verkauft sich besser als Surface Pro

von Stefan Beiersmann

Der Tabletmarkt schrumpft im vierten Quartal um fast 14 Prozent. Im Kalenderjahr 2015 beträgt das Minus 10,1 Prozent. Positiv entwickelt sich lediglich die Kategorie der Tablets mit abnehmbarer Tastatur. weiter

Jolla entschädigt leer ausgegangene Tablet-Unterstützer teilweise erst 2017

von Björn Greif

Laut CEO Antii Saarnio erfolgt die Erstattung zur einen Hälfte im ersten Quartal 2016 und zur anderen innerhalb eines Jahres - sofern es die finanzielle Situation erlaube. Ab Februar will das Unternehmen noch 540 Einheiten seines Sailfish-OS-Tablets ausliefern. Mit dann nicht einmal 700 Geräten konnte es die Nachfrage aber bei weitem nicht erfüllen. weiter