Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 mit 8 GByte RAM für 653 Euro erhältlich

Das Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 (2017) ist mit dem Kaby Lake-Prozessor Core i5-7200U und einer schnellen NVMe-SSD mit 256 GByte Kapazität ausgestattet. Außerdem verfügt es über eine Geforce MX150 und einen Fingerabdrucksensor.

Der chinesische Online-Versender Gearbest hat erneut das Windows-10-Notebook Xiaomi Mi Notebook Air 13,3, für das er offiziell 694,59 Euro verlangt, im Preis auf 653,53 Euro gesenkt. Die Preissenkung wird durch die Eingabe des Rabattcodes „Air13N “ im Warenkorb aktiviert. Bei dem Aktionsmodell handelt es sich um die im Juni vorgestellte 2017er Variante, die über einen Fingerabdrucksensor verfügt und mit einem Kaby Lake-Prozessor Core i5-7200U und 8 GByte RAM ausgestattet ist.
Gearbest: Xiaomi Mi Notebook Air 13 für 653,53 Euro (Screenshot: ZDNet.de)

Bis das Gerät beim Kunden ist, vergehen zwischen 10 bis 15 Werktage. Zusätzlichen Kosten wie Einfuhrumsatzsteuer entfallen, weil der Versand über Großbritannien erfolgt. Hierfür muss man allerdings im Warenkorb die Versandoption Priority Line – Germany Express wählen.

Mi Notebook Air 13,3 mit Fingerabdrucksensor (Bild: Xiaomi)

Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 mit NVMe-SSD

Als SSD verbaut Xiaomi eine 256 GByte große NVMe-Variante. Dabei handelt es sich um die OEM-Version der Samsung SSD 960 EVO mit der Bezeichnung PM961. Sie bietet gegenüber herkömmlichen SATA-SSDs eine erhebliche Leistungssteigerung.

Mi Notebook Air 13 2017: Fingerabdrucksensor im Touchpad (Bild: Xiaomi)Mi Notebook Air 13 2017: Fingerabdrucksensor im Touchpad (Bild: Xiaomi).

Die Verarbeitungsqualität des Geräts ist tadellos und entspricht in etwa der des 12,5-Zoll-Modells aus dem Vorjahr. Im ZDNet-Test hinterließ dieses insgesamt einen sehr guten Eindruck. Die vorinstallierte chinesische Windows-Version kann problemlos durch eine deutschen Variante inklusive Aktivierung ausgetauscht werden. Wer den Import aus China nicht scheut und mit dem amerikanischen Tastaturlayout klarkommt, erhält ein sehr schönes Windows-10-Gerät. Ein Test mit Linux Mint Sonya 18.2 verlief mit dem 12.5-Zoll-Modell ebenfalls problemlos. Auch das 13,3-Zoll-Modell kann mit Linux betrieben werden. Allerdings gibt es keinen Treiber für den Fingerabdrucksensor.

HIGHLIGHT

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 im Test

Mit dem Mi Notebook Air 12.5 bietet der chinesische Hersteller Xiaomi ein Windows-10-Gerät, das nicht nur hinsichtlich Design und Gewicht überzeugen kann. Auch Akkulaufzeit und Performance sind in Ordnung. Und der Preis erst recht. Ein paar Einschränkungen gibt es aber auch.

Gegenüber dem 13,3-Zoll-Modell aus dem Vorjahr hat Xiaomi mit der Geforce MX150 eine neue Nvidia-GPU integriert. Des Weiteren bietet das Mi Notebook Air 13,3 einen USB-C-Anschluss, einen Full-Size-HDMI-Port, zwei USB-3.0-Buchsen und einen Kopfhöreranschluss. Laut Hersteller kann das Notebook zwei 4K-Monitor ansteuern.

In Sachen Performance bringt das 13,3-Zoll-Modell jedoch nicht alle PS auf die Straße. Grund dafür ist die Konfiguration der Speicheranbindung, die nur im Single-Channel-Modus erfolgt. Insgesamt kann sich die Leistung aber dennoch sehen lassen.

Mi Notebook Air 13,3 (2017) mit KDE Neon (Bild: ZDNet.de)Mit Linux kann das Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 ebenfalls betrieben werden. Allerdings wird der Fingerabdrucksensor nicht erkannt. Und für die Geforce MX150 muss ein proprietärer von Nvidia installiert werden (Bild: ZDNet.de).

Weitere Informationen

Themenseiten: Gearbest, Windows 10, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 mit 8 GByte RAM für 653 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. September 2017 um 15:44 von SN

    Hallo,
    gibt es jetzt mittlerweile eine Version mit deutscher Tastatur? Diese ist ja in ihrem Bild dargestellt. Ich kenne dies nur mit QWERTY-Version.

    • Am 14. September 2017 um 16:28 von Kai Schmerer

      Nein. Bislang gibt es Xiaomi-Notebooks nur mit englischem Tastaturlayout (QWERTY). Allerdings kann man die Taste Y mit Z tauschen. Für Umlaute gibt es allerdings keinen Trick. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran.

  • Am 14. September 2017 um 17:18 von Naja

    Schon wieder so ein Gutschein-Mist, der dann nicht mehr klappt!
    Hatte dasselbe Notebook kürzlich noch für 670€ im Korb und jetzt wieder für 770!
    Mit Gearbest ist das ja echt irre unberechenbar.

    • Am 14. September 2017 um 18:28 von Kai Schmerer

      Ich habe gerade den Gutschein überprüft. Er ist noch gültig. Unter Gesamtsumme/Your subtotal wird der vergünstigte Preis für das 13-Zoll-Modell in Höhe von 658,62 Euro angezeigt. Auch der Gutschein für das 12,5-Zoll-Modell funktioniert noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *