Windows 10 Anniversary Update von USB-Stick installieren

Mit dem MediaCreationTool von Microsoft kann man eine ISO von Windows 10 1607 Build 14393.0 Anniversary Update herunterladen. Damit lässt sich ein bootbarer USB-Stick erzeugen.

Das für das Anniversary Update vorgesehene Build wird mit Windows 10 1607 10.0.14393.0 bezeichnet. Für die Erstellung einer ISO vor dem 2. August musste man sich für das Windows-Insider-Programm anmelden und die zuletzt veröffentlichte Version 14372 installieren und anschließend auf Build 1493 upgraden. Dann erzeugte man mit dem Tool ESD Decrypter eine ISO, die man in Verbindung mit Rufus zur Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks nutzt. Der Stick eignet sich für eine frische Installation von Windows 10 und für ein Upgrade einer bisherigen Windows-10-Version. Entscheidet man sich für Letzteres ruft man Setup.exe auf dem Stick unter der aktuellen Windows-Version auf. Bootet man vom USB-Stick ist ein Upgrade nicht möglich, sondern nur eine Neuinstallation.

UPDATE 3.8.2016:

Inzwischen ist das Windows 10 MediaCreationTool 10.0.14393.0 Anniversary Update erschienen, mit dem man die aktuelle Windows-10-ISO herunterladen laden und damit einem bootfähigen USB-Stick erzeugen kann.

UPDATE 4.8.2016:

Direkt-Downloads sind inzwischen ebenfalls möglich.

UPDATE 5.8.2016:

Die aktuelle Version von Microsoft Windows und Office ISO Download Tool 3.09 unterstützt nun ebenfalls den Download der neuesten Windows-10-Version. Dort wird sie mit dem Codenamen Redstone 1 bezeichnet.

Windows 10 Anniversary Update: Mit Rufus startfähigen USB-Stick erzeugen

Rufus erstellt auf Basis einer ISO einen bootfähigen USB-Stick. Das Tool benötigt keine Installation, verlangt aber nach dem Start Adminstratorrechte. Soll ein UEFI-Gerät wie das Surface Pro 3 mit dem Stick gestartet werden, wählt man in Rufus die Option nach Auswahl der ISO „GPT Partitionierungsschema für UEFI“ aus. Der Stick wird damit automatisch mit FAT32 formatiert, das für den Start eines UEFI-Geräts zwingend erforderlich ist. Für die Erstellung des startbaren Windows-10-USB-Sticks hat Rufus im Test mit einem Sandisk-4-GByte-Modell etwa 11 Minuten benötigt. Das mit ESD Decrypter erzeugte ISO-Image von Windows 10 1607 Build 14393 passt auf einen 4 GByte großen USB-Stick. Inzwischen ist auch das Windows 10 MediaCreationTool 10.0.14393.0 Anniversary Update erschienen, sodass man die passende ISO direkt herunterladen und der Umweg über ein Insider-Build entfallen kann.

Rufus: ISO auswählen (Bild: ZDNet.de)

Mit dem Explorer wählt man die ISO-Datei aus, sodass sie von Rufus für die Erstellung des USB-Sticks genutzt werden kann. Ist die ISO mit Decrypter erstellt worden (siehe vorigen Abschnitt), dann befindet sich die Datei im Verzeichnis C:\$Windows.~BT\sources. Da dieses standardmäßig versteckt ist, kopiert man den Verzeichnispfad im Explorer in das Auswahlfenster unter Öffnen. Wurde die ISO anhand des Insider-Build 14393 erstellt, trägt sie folgende Bezeichnung: Windows10_Pro_InsiderPreview_x64_de_14393.iso. Hat man die ISO über das MediaCreationTool heruntergeladen, befindet sich die ISO im entsprechenden Download-Verzeichnis.

Explorer-Pfad in Auswahlfenster kopieren und ISO auswählen (Bild: ZDNet.de)

 

 

Rufus benötigt im Test circa 11 Minuten für die Erstellung eines startfähigen USB-Sticks mit Windows 10 Anniversary Update (Screenshot: ZDNet.de)

Windows 10 Anniversary Update: ISO auf Basis von Insider Build erzeugen

Nach jeder Aktualisierung von Windows 10 Insider befindet sich im Verzeichnis C:\$Windows.~BT\sources die aktualisierte Installationsdatei install.esd. Mithilfe des Tools ESD Decrypter lässt sich daraus eine ISO erstellen. Nach dem Download von ESD Decrypter entpackt man das Programm in einen Ordner und kopiert anschließend den Inhalt dieses Ordners in das Verzeichnis C:\$Windows.~BT\sources. Es folgt ein Hinweis, dass man für diese Operation Adminstratorrechte benötigt. Nach dessen Bestätigung beginnt der Kopiervorgang.

Decrypter ins Verzeichnis Sources kopieren (Screenshot: ZDNet.de)

Anschließend öffnet man die Eingabeaufforderung als Administrator und wechselt mit cd \$Windows.~BT\sources in das Zielverzeichnis und startet das Tool mit decrypt.bat. Zur Erstellung der ISO wählt man danach Option 2 aus. Nach wenigen Minuten hat ESD Decrypter aus der Datei install.esd eine ISO-Datei erstellt. Die fertige ISO-Datei befindet sich im selben Verzeichnis. Im Beispiel trägt sie die Bezeichnung: Windows10_Pro_InsiderPreview_x64_de_14393.iso

ESD Decrypter erzeugt eine ISO auf Basis der aktuellen Windows-10-Installation (Screenshot: ZDNet.de)

HIGHLIGHT

Windows 10 Anniversary Update: Neuerungen für Endanwender

Das Windows 10 Anniversary Update bietet zahlreiche Neuerungen für Endanwender. Microsoft hat das Startmenü und die Einstellungen verbessert, Cortana und Microsoft Edge aufgebohrt und auch die Bedienbarkeit optimiert.

HIGHLIGHT

Windows 10 Anniversary Update – Neuerungen für Profis und Unternehmen

Das Windows 10 Anniversary Update, auch Redstone 1 genannt, bringt für Unternehmen und Profis einige Neuerungen. Begleitend dazu stellt Microsoft einige Bereiche der Lizenzierung um und integriert neue Funktionen, die bisher dem MDOP vorbehalten waren.

Hinweis: Der ursprüngliche Artikel erschien bereits am 21.7.2016. Mit der Veröffentlichung der offiziellen ISO-Variante von Windows 10 1607 Build 14393.0 Anniversary Update wurde der Artikel am 3.8.2016 aktualisiert.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10 Anniversary Update von USB-Stick installieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *