Zyxel bietet tragbaren LTE-Router mit bis zu 300 MBit/s im Download an

Der ab 190 Euro erhältliche WAH7706 unterstützt die LTE-Frequenzbänder 3, 7, 8, 20, 28 und 38 und Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac. Als mobiler Hotspot kann er bis zu 32 WLAN-Geräte mit einem Internetzugang versorgen. Sein austauschbarer Akku hat eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden.

Zyxel hat einen portablen LTE-Router mit einer maximalen Transferrate von 300 MBit/s vorgestellt. Der WAH7706 eignet sich für Vielreisende, die im Ausland bisher wegen eventuell inkompatibler Frequenzbänder nicht via LTE mobil online gehen konnten. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 233 Euro. Onlinehändler listen die bald verfügbare Neuvorstellung aber schon zu Preisen ab 190 Euro.

Der Zyxel WAH7706 unterstützt LTE Cat 6 und Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac (Bild: Zyxel).Dank Multi-Band-Funktion funkt der WAH7706 nicht nur in den am häufigsten eingesetzten LTE-Frequenzbändern 3, 7, 8 und 20, sondern auch in den weniger üblichen LTE-Bändern 28 und 38. Der 11,1 mal 6,6 mal 1,45 Zentimeter große und – inklusive eingebautem Akku – 125 Gramm schwere Router unterstützt die Mobilfunkstandards GSM, UMTS sowie LTE nach Kategorie 6.

Lokal funkt er simultan im 2,4- und 5-GHz-Band nach dem aktuellen WLAN-Standard IEEE 802.11ac. Sein Dual-Band-WLAN kann der Besitzer des WAH7706 auch ad hoc mit Mitreisenden teilen, indem er ihn als persönlichen Hotspot einsetzt. Bis zu 32 WLAN-fähige Geräte lassen sich dann gleichzeitig daran anbinden. Außerdem kann die WLAN-Funktion mit einem Stromsparmodus kombiniert werden, damit der Router weniger Strom verbraucht. Das ist insbesondere im Akku-Betrieb hilfreich.

Der austauschbare Lithium-Polymer-Akku hat eine Kapazität von 2800 mAh. Damit erreicht der Router laut Hersteller eine Betriebszeit von bis zu zehn Stunden. Im Standby-Modus hält der Energiespeicher gut zwölf Stunden durch.

Eine Alternative stellt die erst jüngst auf den Markt gekommene Fritzbox 6820 LTE dar. Sie kostet 199 Euro, kann bei der Ausstattung aber nicht ganz mit dem neuen Zyxel-Modell mithalten. So ist hier kein LTE-Kategorie-6-Modem verbaut, sondern nur ein Kategorie-4-Modul. Entsprechend erreicht das Gerät im Downlink lediglich die halbe Datenrate von maximal 150 MBit/s. Als WLAN-Standard unterstützt der Fritzbox-Router den älteren Standard 802.11n – und das auch nur im 2,4-GHz-Frequenzbereich. Er ist aber auch in erster Linie für den zeitweisen Einsatz an festen Orten, etwa im Ferienhaus oder auf dem Campingplatz, gedacht, statt als mobiler Begleiter.

[mit Material von Rainer Schneider, ITespresso.de]

HIGHLIGHT

Produktiver arbeiten mit Unified Communications & Collaboration

Mit Unified Communications & Collaborations können Unternehmen die Produktivität der Anwender steigern, die Effizienz der IT verbessern und gleichzeitig Kosten sparen. Damit die unbestrittenen Vorteile einer UCC-Lösung sich in der Praxis voll entfalten können, müssen Unternehmen bei der Implementierung die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur überprüfen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zyxel bietet tragbaren LTE-Router mit bis zu 300 MBit/s im Download an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *