RIM bringt BlackBerry Curve 8520 mit optischem Touchpad

Erstmals hat ein Gerät aus der Curve-Reihe keinen Trackball. Außerdem gibt es spezielle Media-Tasten an der Gehäuseoberseite. Auf GPS und UMTS-Funktionalität müssen Anwender allerdings verzichten.

Research in Motion hat heute mit dem BlackBerry Curve 8520 ein neues Modell seiner Curve-Serie vorgestellt. Als Besonderheit bietet das Smartphone ein optisches Touchpad, das den typischen Trackball ersetzt. Damit entledigt sich RIM dem Problem der verschmutzten kleinen Kugeln seiner Steuertaste. Vorausichtlich werden künftig alle BlackBerrys mit einem optischen Touchpad ausgestattet sein.

Das Curve 8520 verfügt über separate, an der Oberseite angebrachte Tasten zum Bedienen des Mediaplayers. Eine für BlackBerry typische QWERTZ-Tastatur ist ebenso vorhanden, wie die vier Funktionstasten neben dem Touchpad. An den Kanten und oben beziehungsweise unten an der Rückseite ist das schwarze Smartphone mit weichem Kunststoff ausgearbeitet. Dadurch soll es besser in der Hand liegen.

Im Innern arbeitet ein 512-MHz-Prozessor der auf 256 MByte Flashspeicher zugreifen kann. Zur Speichererweiterung gibt es einen Micro-SD-Einschub der SDHC-Karten mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte unterstützt. Die integrierte Kamera löst mit 2 Megapixeln auf und kann auch Videos aufzeichnen.

Weitere Features des Quad-Band-Smartphones sind WLAN, Bluetooth 2.0 mit EDR, USB 2.0, Mediaplayer und 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Einen GPS-Chip gibt es im Gegensatz zum Curve 8900 nicht. Auch UMTS ist nicht an Bord. Für den Internetzugang stehen lediglich GPRS und EDGE zur Verfügung.

Das Curve 8520 ist mit Abmessungen von 10,9 mal 6 mal 1,4 Zentimetern etwas dünner als das Curve 8300 mit 10,7 mal 6 mal 1,6 Zentimetern. Auch das Gewicht ist mit 106 zu 111 Gramm etwas geringer. Das Display des 8520 misst 2,5 Zoll und stellt 65.536 Farben mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln dar.

Das BlackBerry Curve 8520 soll ab September bei Vodafone mit Vertrag ab einem Euro zu kaufen sein. Auch bei O2 wird es das Smartphone geben, aber dort stehen die Preise noch nicht fest. Wer das neue BlackBerry Curve ohne Vertrag kaufen will, muss dafür 289 Euro zahlen.

Das Smartphone BlackBerry Curve 8520 hat erstmals ein optisches Touchpad (Bild: RIM).
Das Smartphone BlackBerry Curve 8520 hat erstmals ein optisches Touchpad (Bild: RIM).


Themenseiten: Handy, Mobil, Mobile, RIM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RIM bringt BlackBerry Curve 8520 mit optischem Touchpad

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *