OpenOffice soll neue Oberfläche erhalten

Version 3.1 wird aber noch mit dem alten Interface erscheinen

Die OpenOffice-Entwickler haben es sich zum Ziel gesetzt, eine neue Benutzeroberfläche für ihre Bürosoftware zu entwickeln. Im Rahmen des diese Woche gestarteten Projekts „Renaissance“ will man an dem neuen Look der Suite arbeiten. Renaissance ist langfristig angelegt: In OpenOffice 3.1 wird es laut Projektleiter Frank Loehmann noch keine Änderungen geben. Die Anwender müssen also noch eine ganze Weile mit dem alten Interface leben.

Bevor es an die eigentliche Entwicklung geht, wird im ersten Schritt das Nutzerverhalten analysiert. Umfragen sollen die Wünsche und Vorstellungen der OpenOffice-Anwender ermitteln.

Themenseiten: Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu OpenOffice soll neue Oberfläche erhalten

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Dezember 2008 um 12:30 von Sebastian

    Das wurde auch Zeit!
    Nachdem man im Moment mit MS Office 2007 wegen der neuen Oberfläche deutlich schneller arbeiten kann als unter MS Office 2003 oder früher und auch Open Office wurde es auch einmal Zeit, dass Open Office nachzieht.

    Ich hoffe die Entwickler haben ähnlich gute Ideen, denn ansonsten wird Open Office bald keine Alternative mehr sein, außer weil es nichts kostet. Aber abgesehen vom Preis ist es derzeit die schlechtere Wahl was Produktivität angeht.

    Und gegenüber der verlorenen Arbeitszeit ist der Preis unbedeutend.

    • Am 3. Dezember 2008 um 13:44 von Hugo Palm

      AW: Das wurde auch Zeit!
      Mit der neuen Oberfläche von MSO 2007 komme ich nicht zurecht und auch für manchen Anfänger stiftet sie eher Verwirrung.
      Wenn MS meint ständig an der Oberfläche basteln zu müssen, ohne eine Kontinuität aufzuzeigen, dürfen sie sich nicht wundern, dass die anderen Hersteller ihnen Marktanteile abnehmen.
      In meiner Praxis als VHS-Dozent konnte ich feststellen, dass über 70jährige Newbies mit Gnome und OOo besser zurecht kommen, als mit MSO 200x auf XP!

  • Am 3. Dezember 2008 um 19:09 von Pfau Thomas

    Open Office neue Oberfläche
    Ich hatte mal Staroffice 5.x manchmal vermisse ich da die alten Funktionen und auch die Oberfäche von damals.
    Die Oberfläche konnte da sehr viel .
    Text ,Tabelle, Datenbank usw. Email ,Internet usw.Die Oberfläche war da gar ein Multitalent.

    • Am 4. Oktober 2009 um 23:08 von mbergien

      AW: Open Office neue Oberfläche
      Dem stimme ich voll und ganz zu.
      Auch ich habe in neueren StarOffice Versionen den StarOfficeDesktop vermißt, den die M$ Office Anwender nicht mochten.

  • Am 4. Dezember 2008 um 7:26 von Günter Stöhr

    Neue Oberfläche – wozu
    Muß man wirklich dauernd an der Oberfläche herumbasteln. Die Funktionalität ist um einiges wichtiger als das Design. Bitte nicht den selben Fehler machen wie Microsoft, wo ein wechsel der Oberfläche keine bessere Benutzbarkeit sondern eher mehr Verwirrung bei den Benutzer zu Folge hatte.

    Mir persönlich gefällt die alte Oberfläche und wir in der Fa. kommen gut damit zurecht.

    • Am 4. Oktober 2009 um 22:32 von mbergien

      AW: Neue Oberfläche – wozu
      Meine Meinung:
      Microsoft macht vor, alle machen nach.
      Der Grund, warum ich schon seit geraumer Zeit Linux verschmähe. Solaris ist mittlerweile auch auf dem Weg, sich von CDE zu verabschieden und JDE einzuführen, was sehr nach M$ aussieht.
      Muß das nun für das beste (mir bekannte) Office Paket auch noch gelten???

  • Am 4. Dezember 2008 um 16:43 von wattsolldenndatt

    „mit dem eralteten Interface“
    „Die Anwender müssen also noch eine ganze Weile mit dem veralteten Interface leben“
    Wer legt eigentlich fest, was veraltet ist? Journalismus ist was anderes, Herr Redakteur!

    Danke für den Hinweis, Herr Leser! Haben die Formulierung in „mit dem alten Interface“ geändert. Viele Grüße, die Redaktion

  • Am 5. Oktober 2009 um 11:49 von Abzockfinder

    Downloadlinks OO
    Gibt es einen Grund warum die 3 Downloadlinks für OO alle auf Abzockseiten verweisen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *