Mitsubishi bringt Laser-TV-Gerät auf den US-Markt

65-Zoll-Modell kostet 7000 Dollar

Mitsubishi hat in den USA das erste Modell seines LaserVue-TV-Geräts für 7000 Dollar auf den Markt gebracht. Bei dem 25 Zentimeter tiefen Fernseher handelt es sich um einen Rückprojektor, der das Bild mithilfe von drei Laserstrahlen erstellt. Dadurch sollen besonders helle und vor allem gestochen scharfe Bilder entstehen.

Laut Mitsubishi ist das Gerät in der Lage, doppelt so viele Farben darzustellen, wie der Großteil der aktuellen HDTV-Geräte liefern kann. Die ersten Prototypen hatte das Unternehmen bereits Anfang des Jahres auf der CES präsentiert.

LaserVue wird in zwei Größen angeboten. Vorerst ist ein 65-Zoll-Gerät erhältlich. Ein 73-Zoll-Modell will Mitsubishi nachreichen. LaserVue benötigt 135 Watt Leistung, was dem Hersteller zufolge etwa einem Drittel der Energie entspricht, die vergleichbare LCD-Geräte verbrauchen.

Der Laserfernseher liefert ein HD-Bild (1080i) mit einer Frequenz von 120 Hz. Die Helligkeit des Schirms wird mit 500 Candela pro Quadratzentimeter angegeben. Darüber hinaus führt Mitsubishi an, dass auch die Darstellung verschiedenster 3D-Effekte möglich sei.

Wie Barbara Sutter, Sprecherin Mitsubishi Electrics Deutschland, sagt, beschränkt sich Mitsubishi vorerst auf den Vertrieb im US-Markt. „Ein Verkauf in Europa ist auf absehbare Zeit nicht angedacht.“ Die Technologie sei in jedem Fall vielversprechend. „Mitsubishi bringt mit LaserVue eine neue Klasse an TV-Geräten auf den Markt. Laser-TV ist die beste Fernsehtechnologie, die es derzeit auf dem Markt gibt“, so Frank DeMartin, Marketingverantwortlicher bei Mitsubishi Digital Electronics America.

Laser-TV von Mitusbishi


Mitsubishis Laser-TV-Gerät soll gestochen scharfe Bilder liefern (Foto: laservuetv.com).

Themenseiten: HDTV, Mitsubishi, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Mitsubishi bringt Laser-TV-Gerät auf den US-Markt

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Oktober 2008 um 7:09 von dolf

    die spinnen die römer
    ne null zu viel im preis .
    eindeutig .
    in europa ist man wohl zu preisbewust …
    da macht n verkauf wohl keinen sinn …
    beste technologie aber für die meisten so gut wie nicht bezahlbar ….
    aso das macht sinn.

    na ja gibt ja noch lcd ……

    mfg

    • Am 31. Oktober 2008 um 14:00 von Dave

      AW: die spinnen die römer
      aber wenn man sich den sprung von der bildqualität ansieht, dann wird die nachfrage den preis auch in den nächsten jahren senken!
      wenn ich die kohle hätte würde ich mir sofort einen importieren!!! das klingt ja nur zu köstlich, was die bildschärfe angeht…. WILL HABEN!!!

  • Am 31. Oktober 2008 um 15:18 von Ruppi

    Technik von gestern?
    Ist ja inzwischen ein alter Hut. Die Daten sind ja schon lange bekannt. Was aber technisch noch kommt ist schon fast interessanter!
    Hier ist ein interessanter Artikel, wozu Fernseh-Technik heute schon Fähig ist
    http://www.lasertv-forum.de/showthread.php?t=70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *