Neue Sicherheitslücke in Facebook aufgetaucht

Schwachstelle ermöglicht Anzeige der Fan-Liste auch prominenter Mitglieder

Der auf soziale Netzwerke spezialisierte Computerexperte Byron Ng hat eine neue Sicherheitslücke in Facebook entdeckt, die es Unbefugten ermöglicht, als persönlich eingestufte Informationen einzusehen. Die Schwachstelle erlaubt den Aufruf von normalerweise nur Freunden zugängigen Fan-Seiten beliebiger Nutzer, auf denen diese sich als Anhänger von Prominenten, Künstlern oder Politikern bekennen.

Um zum Beispiel auf die als privat markierte Fan-Seite des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg zu gelangen, muss ein Angreifer nur ein beliebiges anderes Profil besuchen, auf das er Zugriff hat. Klickt er dort auf den Info-Tab, kann er den Link „Alle anzeigen“ in der rechten oberen Ecke der Liste der Fans kopieren. Wird anschließend die Mitgliedsnummer des beliebigen Nutzers durch die Mitgliedsnummer von Mark Zuckerberg ersetzt, wird die Fan-Liste von Zuckerberg angezeigt. „Das ist ein einfacher Logikfehler“, erklärte Ng. Nach Auskunft von Ng sind die Mitgliedsnummern prominenter Facebook-User leicht im Internet zu finden.

Bereits im Juni hatte Ng eine Sicherheitslücke in Facebook entdeckt, bei der ein MySpace-Widget für einen Datendiebstahl missbraucht werden konnte. Byron war es damals gelungen, private Fotos von Paris Hilton und Lindsay Lohan aus deren Profilen zu stehlen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Sicherheitslücke in Facebook aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *