Websense warnt vor Betrug mit Olympia-Eintrittskarten

Fans werden über täuschend echt aussehendes Ticketportal angelockt

Die Websense Security Labs haben eine betrügerische Website aufgespürt, auf der angeblich Olympiatickets verkauft werden. Der Hostname lautet beij***2008.cn – in typografischer Anlehnung an die offizielle Website der Olympischen Spiele www.beijing2008.cn. Die Betrüger machen sich dabei den Hype um das Großereignis und das Interesse an Tickets zunutze.

Zunächst werden die Besucher der Website aufgefordert, eine kostenfreie Telefonnummer anzurufen, um einen Zugangscode für den Ticketkauf zu erhalten. Dies dient als „vertrauensbildende Maßnahme“, um dem Phishing einen „seriösen“ Anstrich zu verpassen. Mit diesem Zugangscode werden die Interessenten auf eine weitere Seite geleitet, wo sie ihre Kreditkartendetails preisgeben müssen und für eine Summe von umgerechnet 87 Dollar (600 Renminbi, die Währung der Volksrepublik China) eine Eintrittskarte kaufen können. Detaillierte Informationen, wie man diese Attacke erkennt, hat Websense auf seiner Homepage veröffentlicht.

Auch Trendmicro hatte vor kurzem gefälschte Olympia-Ticketing-Webseiten entdeckt, die jedoch mittlerweile abgeschaltet sind. Wie die Los Angeles Times berichtete, hat das Olympische Komitee die zuständigen US-Bundesgerichte offiziell um Abschaltung verschiedener betrügerischer Websites gebeten.

Themenseiten: Phishing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Websense warnt vor Betrug mit Olympia-Eintrittskarten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *