Lexware bringt Quicken 2009 mit Risiko-Management

Neue Version der Finanzsoftware bietet komplett überarbeiteten Wertpapierbereich

Mit Quicken 2009 hat Lexware eine neue Version seiner Finanzsoftware vorgestellt. Die Neuauflage bietet einen komplett überarbeiteten Wertpapierbereich, in dem auch professionelles Money- und Risiko-Management enthalten sind.

Mittels Money-Management legt der Anwender vor dem Kauf fest, welche Summe er an der Börse einsetzen möchte, welches Risiko er einzugehen bereit ist und auf wie viele verschiedene Wertpapierpositionen er dieses verteilen möchte. Danach lässt sich mit Quicken für jede Position ermitteln, wie viele Wertpapiere der Anwender kaufen kann, um Gewinnchance und Risiko optimal aufeinander abzustimmen.

Sind dann die entsprechenden Wertpapiere eingekauft, bietet das Modul Risiko-Management dem Anwender einen detaillierten Überblick über die Risikoentwicklung seines Depots. Es animiert ihn dazu, mit Stoppkursen zu arbeiten, diese nachzuziehen, wenn die Kurse gestiegen sind und die notwendigen Verkäufe bei der Bank in Auftrag zu geben, wenn die Kurse in Richtung des Stoppkurses fallen. Dadurch sollen Nutzer plötzliche Kursschwankungen besser im Griff haben. Zudem lässt sich für ein beliebiges Wertpapier eine Kurshistorie abrufen, die bis zu drei Jahre zurück reicht.

Quicken unterstützt zudem SEPA (Single Euro Payments Area), so dass Anwender auch auf den kommenden einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr vorbereitet sind. Die 2009-Version erhält zusätzlich das Feature „Punktekonten“, mit dem sich die
beliebtesten Rabattkonten (Payback, Happy Digits), aber auch die für den Geschäftsreisenden beliebten Bonuskonten (Lufthansa Miles&More, bahn.comfort) verwalten lassen. Darüber hinaus hat Quicken 2009 das Online-Bezahlsystem Paypal integriert.

Das Programm enthält alle notwendigen Anpassungen an die Abgeltungssteuer. Mit den enthaltenen Rechnern können Nutzer ihre individuelle Altersvorsorge bestimmen. Festgelegte Budgets unterstützen bei der Begrenzung der Ausgaben. Das Programm läuft unter Windows 2000 SP4, XP SP2 und Vista.

Quicken 2009 ist ab Mitte Juni für 49,99 Euro erhältlich. Das Upgrade kostet 39,99 Euro. Der Preis für Quicken Deluxe 2009 beträgt 74,99 Euro (Ugrade: 54,99 Euro). Für Quicken Home & Business 2009 sind 99,99 Euro zu zahlen (Upgrade: 69,99 Euro).

Themenseiten: Lexware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lexware bringt Quicken 2009 mit Risiko-Management

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *