Iphone ab sofort in Österreich erhältlich

Exklusivprovider des Smartphones ist T-Mobile Austria

Heute hat der Verkaufsstart des Iphone in Österreich begonnen. Das Smartphone ist über den Exklusivprovider T-Mobile Austria erhältlich. Das Unternehmen bietet die 8-GByte-Version für 399 Euro an, das 16-GByte-Modell kostet 499 Euro. Der „Classic“-Tarif ist für eine Grundgebühr von 39 Euro inklusive 1000 Freiminuten in alle Netze erhältlich. Mit dem „Supreme“-Tarif erhalten Kunden einen „All-inclusive“-Flat-Tarif für 55 Euro monatlich: 0 Cent in alle Netze und 1000 SMS.

Auf die Frage, ob das Iphone auch als entsperrte Version angeboten werde und damit allen Mobilfunknetzen offen stehe, sagte T-Mobile-Austria-Chef Robert Chvátal: „Gecrackte Modelle interessieren uns nicht im Geringsten.“ Weiteren Unmut dürfte sich der Manager auch damit zuziehen, dass „eine vorzeitige Kündigung des Vertrages in den allgemeinen Geschäftsbedingungen bislang nicht vorgesehen ist“. Folglich sei auch die Entsperrung erst nach Ablauf der 24-Monatsfrist – und dann nur gegen Aufpreis – möglich. Des weiteren untersagt T-Mobile seinen Kunden die Nutzung des Iphones über VoIP-Anbieter.

Unklar ist, wie viele Iphones T-Mobile Austria in Österreich verkaufen will. „Darüber geben wir derzeit keine Auskunft. Man kann sich jedoch sicher sein, dass unsere Lager voll sind und wir uns dem prognostizierten Ansturm gewachsen sehen“, so Chvátal.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Iphone ab sofort in Österreich erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. März 2008 um 10:21 von knut hansen

    preisdiskriminierung
    was für eine frechheit! preisdiskriminierung sollte so betrieben werden, dass der kunde davon nicht mitkriegt. wenn man mal die leistungen der deutschen und österreichischen tarife vergleicht, ist das ja wohl eine komplette verarschung. die österreicher bekommen trotz höherem pro kopf einkommen für 10 € weniger im monat die zehnfache leistung. goodbye t-mobile deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *