Xibben startet Web-2.0-Suchmaschine

Nutzer entscheiden per Abstimmung über Suchergebnis-Ranking

Mit Xibben startet heute eine neuartige Suchmaschine, deren Nutzer selbst darüber entscheiden, welche Treffer an der Spitze stehen. Xibben liefert „Top-Ten“-Listen zu jedem Suchbegriff. Laut CEO Peter Bürger ist Xibben eine Kreuzung aus Suchmaschine, Social-Bookmarking-Plattform, Linkmanager und Newsportal.

Mit Xibben ordnet der User jeden Link im Internet einer passenden Rubrik zu – oder auch mehreren. Dadurch entstehen Themen-Portale, in denen die wichtigsten Links gebündelt sind. Darüber hinaus kann der Anwender seine persönliche Internet-Lesezeichen sammeln, ordnen und jederzeit weltweit abrufen. Derzeit liegt die Suchmaschine noch als Betaversion vor.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xibben startet Web-2.0-Suchmaschine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *