Acer stellt zwei Flatscreen-Serien vor

Top-Modelle P243Wd und X243Wd kommen mit 24-Zoll-Widescreen

Acer hat zwei Flatscreen-Serien P3 und X3 für Heimanwender vorgestellt. Die Top-Modelle der beiden Produktreihen, der P243Wd und der X243Wd, kommen mit 24-Zoll-Widescreen. Beide Serien sind mit Adaptive Contrast Management (ACM) ausgestattet, das den Kontrast des Eingangssignals für jeden Frame reguliert.

Die P3-Reihe hat Acer für die Wohnzimmernutzung konzipiert. Das Gehäuse ist in glänzendem Schwarz lackiert, die Bedientasten kommen im Alu-Look. Das 24-Zoll-Modell P243Wd bietet laut Hersteller einen Kontrast von 3000:1. Die durchschittliche Bildhelligkeit beträgt 400 Candela pro Quadratmeter, die Reaktionszeit liegt bei 2 Millisekunden. Der Monitor schafft eine maximale Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln und stellt Full-HD-Content verlustfrei dar. Neben einem VGA- und einem DVI-Eingang ist auch ein HDMI-Interface mit HDCP-Unterstützung vorhanden. Der P243Wd hat einen maximalen Betrachtungswinkel von 170 Grad (horizontal) und 160 Grad (vertikal).

Die P3-Serie beinhaltet neben dem 24-Zoll-Modell P243Wd ein 22-Zoll-Gerät, den P223Wd, und einen 19-Zoll-Bildschirm, den P193W. Letzterer muss aber ohne DVI-Eingang auskommen. Auch Kontrast, Helligkeit und Reaktionszeit sind bei den kleiner TFTs etwas schlechter. Das 19-Zoll-Modell kostet 220 Euro, das 22-Zoll-Gerät 300 und die 24-Zoll-Variante 450 Euro.

Die Flatscreens der X3-Reihe kommen im schlichten Design und zu günstigeren Preisen. Die Auflösung des 24-Zoll-Gerätes X243Wd beträgt 1920 mal 1200 Pixel und entspricht somit der des P3-Spitzenmodells. Auch die Kontrast- und Helligkeitswerte sind gleich. Die Reaktionszeit ist mit 5 Millisekunden allerdings schlechter. Auch der Blickwinkel beträgt horizontal nur 160 Grad.

Die X3-TFTs sind zusätzlich in 19 und 22 Zoll erhältlich. Die 19-Zoll-Variante kommt ohne DVI-Eingang, bei den 22- und 24-Zoll-Modellen hat der Kunde die Wahl. Für das 19-Zoll-Gerät muss der Kunde 200 Euro zahlen, das 22-Zoll-Modell kostet mit DVI-Eingang 280 und ohne 260 Euro. Für die 24-Zoll-Variante muss man mit DVI 480 und ohne 400 Euro aufbringen.

Acer P223W
Die P3-Serie von Acer kommt mit schwarz lackiertem Gehäuse (Bild: Acer).

Themenseiten: Acer, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Acer stellt zwei Flatscreen-Serien vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Oktober 2007 um 12:57 von Mang0

    Preise Vertauscht
    Bei dem X243 wurde meiner Meinung nach der Preis vertauscht. Ist schon komisch das der ohne DVI Eingang 80€ teurer ist ;)

    Völlig richtig, danke für den Hinweis. Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *