Apple schließt Sicherheitslücke in Quicktime für Windows

Patch beseitigt Fehler in Version 7.2 für Vista und XP

Apple hat ein Sicherheitsupdate für die Windows-Version seines Mediaplayers Quicktime veröffentlicht. Der Patch schließt eine Sicherheitslücke, die beim Starten manipulierter Quicktime-Dateien die Ausführung beliebigen Programmcodes ermöglicht.

Die Schwachstelle resultiert Apple zufolge aus einer fehlerhaften Verarbeitung von URLs. Betroffen ist die Quicktime-Version 7.2 für Windows Vista und XP SP2.

Der 7 MByte große Softwareflicken steht ab sofort auf der Apple-Website zum Download bereit.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple schließt Sicherheitslücke in Quicktime für Windows

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *