Objektiv verwandelt Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

Das LM DSLR Makroobjektiv ermöglicht Makroaufnahmen mit 6,25x-Vergrößerung

Mit dem LM DSLR hat Micro Tech Lab ein Vorsatz-Makroobjektiv entwickelt, das durch Aufschrauben auf das vorhandene Objektiv digitale Spiegelreflexkameras in ein Mikroskop verwandelt. Laut Hersteller sollen so hochpräzise Makroaufnahmen mit einer linearen Vergrößerung von Faktor 6,25 möglich sein.

Erforderlich ist lediglich ein Objektiv mit einer Brennweite von 20 bis 90 Millimetern. Dabei bleiben alle Kamerafunktionen wie Belichtung, Zoom und Blendenautomatik erhalten. Bei Bedarf können auch spezielle Filter wie Polarisations-, Interferenz-, Lambda/4- oder Neutralgraufilter sowie eine LED-Beleuchtung direkt auf das vorhandene Gewinde aufgesetzt werden.

Das LM-DSLR-Makroobjektiv 40 mm besteht aus vier hartvergüteten Linsen in zwei optischen Gliedern. Durch dieses für Vorsatzlinsen aufwändige planachromatische Optikdesign entstehen Herstellerangaben zufolge Makrofotos mit einer sehr guten Detailschärfe. Die hohe Bildschärfe ermöglicht das Arbeiten sowohl mit großflächigen mikroskopischen Präparaten als auch mit makroskopischen Objekten. Empfehlenswert ist das Fotografieren unter Verwenden eines stabilen Stativs oder eines Reprostativs.

Das LM-DSLR-Makroobjektiv kostet 545,20 Euro.

Micro Tech Lab


Das LM-DSLR-Makroobjektiv lässt sich auf Objektive mit Brennweiten von 20 bis 90 Millimeter aufschrauben (Foto: Micro Tech Lab).

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Objektiv verwandelt Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *