Konsolen könnten DVD-Nachfolge entscheiden

Microsoft setzt auf HD-Filmdownload via Internet

Geht es nach den taiwanesischen Herstellern von Laufwerken und Playern für optische Speichermedien, wird sich die DVD-Nachfolge vor allem durch Spielkonsolen entscheiden. Eine wichtige Rolle in der Auseinandersetzung zwischen Blu-ray und HD-DVD sollen auch Player und Rekorder spielen, berichtet „Digitimes“. Nur einen geringen Einfluss auf die Entscheidung gestehen die Experten dagegen den in PCs verbauten Laufwerken zu.

Die taiwanesischen Hersteller reagieren mit ihrer Einschätzung auf Prognosen der japanischen Marktforscher von BOC, die dem Markt für HD-Laufwerke einen Absatzsprung auf 100 Millionen Stück bis 2010 vorhersagen. Allerdings sind im vergangenen Jahr gerade drei Millionen HD-Laufwerke verkauft worden, zwei Millionen davon waren allein in Sonys PS3 eingebaut. Entscheidender Faktor im Kampf um die Vorherrschaft um die DVD-Nachfolge sei aber der Preis, betont die DVD-Industrie.

Dass sich die DVD-Nachfolge auf den Spielkonsolen entscheidet, glaubt man bei Microsoft nicht, auch wenn sich die Xbox 360 mit einem HD-DVD-Player aufrüsten lässt. „Wir setzen eher auf den Download von HD-Filminhalten über Internet direkt auf die Xbox“, sagt Xbox-Produktmanager Thomas Kritsch. Seit November 2006 werden in den USA Filme und TV-Serien in HDTV-Qualität über das Xbox-Live-Portal angeboten. In Europa ist dies noch nicht möglich. „Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran.“

Bei Spielen haben laut Kritsch aber sowohl Internet-Download als auch DVD noch ihre Daseinsberechtigung. Einfache Spiele mit einer Größe von 50 bis 100 MByte lassen sich ebenfalls bereits via Xbox Live Arcade herunterladen. „In Österreich sind Spiele wie Uno oder Puzzle sehr beliebt“, sagt Kritsch. Die Spiele kosten zwischen 5 und 15 Euro. HD-Spiele seien aber mit einem Volumen von mehreren Gigabyte derzeit noch zu groß für einen Download.

Nicht zuletzt dank der Einführung der PS3 mit eingebautem Blu-ray-Laufwerk hat das von Sony angeführte Format in den vergangenen Monaten die Führung übernommen. Nach Berechnungen der US-Handelszeitschrift Home Media Magazine waren 70 Prozent der verkauften Highdefinition-DVDs Blu-ray-Discs. Neben dem Wachstumstreiber PS3 haben dem Magazin zufolge aber auch die großen US-Filmstudios zum Blu-ray-Siegeszug beigetragen. Fünf der sechs Majorstudios nutzen Blu-ray, drei von ihnen exklusiv.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Konsolen könnten DVD-Nachfolge entscheiden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *