Apple schließt Sicherheitslücke in Airport-Produkten

Angreifer können Systemabsturz auslösen

Apple hat am Donnerstag ein Sicherheitsupdate für seine Airport-Wi-Fi-Produktreihe veröffentlicht. Es schließt eine bereits bekannte Sicherheitslücke. Laut einem Security Alert betrifft das Problem die Client- und Serverversion von Mac Os X. Es wurde im November im Rahmen der Month-of-Kernel-Bugs-Kampagne veröffentlicht.

„Ein Angreifer in Reichweite des WLAN kann einen Systemabsturz auslösen, wenn der manipulierte Frames an ein betroffenes System sendet“, heißt es in dem Security Alert. Das Problem betreffe alle Core-Duo-basierten Versionen von Mac Mini, Macbook und Macbook Pro, die mit einem WLAN-Adapter ausgestattet sind. Andere Systeme, auch die Core-2-Duo-Versionen dieser Rechner, seien nicht betroffen.

Apple habe das Problem durch eine verbesserte Überprüfung von Wireless Frames gelöst, sagte das Unternehmen. Das Airport-Extreme-Update 2007-001 ist über die Updatefunktion in Mac OS X oder im Downloadbereich auf der Apple-Webseite verfügbar.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple schließt Sicherheitslücke in Airport-Produkten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *