Java steht künftig unter General Public License

Sun gewährt öffentlichen Zugriff auf den Quellcode der Programmiersprache

Ab sofort steht die Programmiersprache Java von Sun Microsystems unter der General Public License (GPL). Über die Internetseite Java.net haben Interessenten in Kürze Zugriff auf Open-Source-Versionen von Java für Desktop-Rechner (Java Standard Edition) und mobile Geräte (Java Micro Edition).

Auch der Quellcode der Server-Ausführung von Java (Enterprise Edition), der bereits im Rahmen des Projekts „Glassfish“ veröffentlicht worden war, steht künftig unter der GPL. Bislang war er unter der hauseigenen Community Development and Distribution License (CDDL) vertrieben worden.

Durch eine Ausnahmeregelung können Java-Programme von Drittherstellern auch weiterhin unter anderen Lizenzbedingungen veröffentlicht werden. Die General Public License sieht eigentlich vor, dass Programme, die auf Basis von GPL-Software entwickelt werden, auch unter die freie Lizenz gestellt werden müssen.

Themenseiten: Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Java steht künftig unter General Public License

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *